Natur & Technik

Top Meldung

Die Ringe sind höchstens vor etwa 100 Millionen Jahren entstanden © NASA/JPL-Caltech/Space Sci.Inst.
18.01.2019

Saturns Ringe sind nur vorübergehender Schmuck

Der majestätische Saturn war nicht immer ein ringgeschmückter Planet: Die Saturnringe sind vermutlich erst zehn bis 100 Millionen Jahre alt. Das schließen Forscher um ...
APA

Weitere Meldungen

Die totale Verfinsterung des Mondes startet um 5.41 Uhr © APA (dpa)

Mondfinsternis am Montag: "Wetter nicht optimal"

"Leider nicht optimal" lautet die Wetterprognose der Zentralanstalt für ...
Die Ringe sind höchstens vor etwa 100 Millionen Jahren entstanden © NASA/JPL-Caltech/Space Sci.Inst.

Saturns Ringe sind nur vorübergehender Schmuck

Der majestätische Saturn war nicht immer ein ringgeschmückter Planet: Die ...
Im Innern des Satelliten befinden sich 400 kleine Kugeln © APA (AFP/JIJI PRESS)

Japanischer Satellit für künstliche Sternschnuppen ins All geschossen

Himmelsschauspiel auf Bestellung: Ein japanisches Unternehmen hat einen ...
Krater bleiben auf dem Mond länger erhalten als auf der Erde © APA (dpa)

Seit 290 Mio. Jahren mehr Meteoriteneinschläge auf der Erde als zuvor

In den vergangenen 290 Mio. Jahren hat sich die Häufigkeit von ...

Schutz vor Objekten aus dem All: ESA-Kontrollzentrum will mehr Geld

Das Europäische Raumflugkontrollzentrum möchte sein Programm zur Abwehr von gefährlichen Objekten aus dem All stark ausbauen. ...

Raumschiff Starliner fliegt zweimal zur ISS

Das Raumschiff Starliner des US-Luftfahrtunternehmens Boeing soll am 28. März erstmals zur Internationalen Raumstation (ISS) abheben. ...
Forscher empfehlen mehr Verzehr von Gemüse, Obst und Nüssen © APA (dpa)

Menschliche Ernährung wirkt sich "katastrophal" auf die Erde aus

Um Millionen Todesfälle und "katastrophale" Schäden für die Erde zu vermeiden, ...
In Nepal die Indische und die Eurasische Kontinentalplatte aufeinander © APA (AFP)

Nepal droht laut Forschern ein Megabeben

Nepal im April vor vier Jahren: Eine Reihe heftiger Erdbeben mit Magnituden bis ...

Schweizer Forscher machten prähistorisches Tier als Roboter lebendig

Landwirbeltiere (Tetrapoda) lernten offenbar früher das effiziente Gehen an Land als bisher angenommen. Das schließen Forschende ...
600 Proben untersucht © APA (dpa)

Neonicotinoide an Federn von Spatzen in der Schweiz nachgewiesen

Forscher der Schweizer Universität Neuenburg haben die Federn von Spatzen in ...

Safer Sex bei Einsiedlerkrebsen

Es kommt doch auf die Größe an - zumindest beim Krabben-Sex: Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen haben bestimmte Einsiedlerkrebse längere Penisse entwickelt, um bei ...

Weltweiter Temperaturanstieg in Permafrostböden

Der Klimawandel hinterlässt einer internationalen Untersuchung zufolge weltweit deutliche Spuren in den Permafrostböden. Deren Temperatur sei ...
. © APA (Hirsch)

Totale Mondfinsternis am Montag - Nur für Frühaufsteher

Am 21.1. wird man in Österreich - bei gutem Wetter - eine totale Mondfinsternis ...
Rauch hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten © APA (Pfarrhofer)

Physiker Helmut Rauch wird 80

Einer breiten Öffentlichkeit ist er nicht so bekannt wie sein Schüler Anton ...
Der bestehende Teilchenbeschleuniger hat einen 27 Kilometer langen Tunnel © APA (Hochmuth)

CERN-Physiker planen gigantischen neuen Teilchenbeschleuniger

Physiker am größten Teilchenbeschleuniger der Welt planen ein Zukunftsprojekt ...
Fortpflanzung der Blumen abhängig von tierischen Bestäubern © APA (dpa)

Bienengeräusche sorgen für süßeren Nektar bei Blume

Schwirrgeräusche von Bienen oder Faltern regen bestimmte Blumen zur Produktion ...
2040 könnte der FCC in Betrieb gehen © APA (AFP)

Plan für Zukunft der Teilchenphysikforschung entwickelt

Ein Forschungskonsortium aus mehr als 1.300 Wissenschaftern hat einen Plan für ...
Der Behälter mit Erde, Wasser und Luft enthält verschiedene Samen © APA (AFP/Chongqing University)

Ein zartes grünes Pflänzchen auf dem Mond

China lässt auf dem Mond ein grünes Pflänzchen wachsen. Ein Baumwollsamen ...
Meeresspiegelanstieg durch die Antarktis um mehrere Meter erwartet © APA (Alfred-Wegener-Institut)

Eisschmelze in der Antarktis vollzieht sich schneller als je zuvor

Die Eisschmelze in der Antarktis vollzieht sich schneller als je zuvor und ...
Michael Waltl entwickelte Methode für die Messung von einzelnen Defekten © TU Wien

Neues CD-Labor will Halbleiterchips verbessern

Halbleitermaterialien haben ein großes Problem, das ganz klein ist. Auch bei ...

Bessere Halbleiterchips: Defekten in der Nanostruktur auf der Spur

In einem neuen Christian Doppler Labor an der TU Wien wird mit neuartigen Methoden erforscht, wie sich atomare Defekte ...

Insekten lernten das Fliegen erst an Land

Die Evolution der Flugfähigkeit von Insekten vor ca. 400 Millionen Jahren führte zu einer großen ...

Ansteckender Krebs beim Tasmanischen Teufel: Molekulare Mechanismen entschlüsselt

Gesichtstumore von Tasmanischen Teufeln, einer Tierart aus der Familie der Raubbeutler, gehören zu den ...

Der grünste Strom für wenig Geld

Die Energieökonomin Marijke Welisch untersucht Auktionen für Alternativenergie-Förderungen. Dafür wird sie nun mit dem ...

Mit wem Fliegen nicht gern Kirschen essen

Hannes Schuler untersucht mit Unterstützung des Wissenschaftsfonds FWF Obstbaumschädlinge und ihre ...

Das Jagdverhalten ausgestorbener Raubtiere verstehen

Das Innenohr stellt eines der wichtigsten Sinnesorgane von Wirbeltieren dar. Es ist nicht nur für das Gleichgewicht ...

Wie baut man Proteine?

Gustav Oberdorfer stellt künstliche Proteine her. Der NAWI-Graz-Absolvent hat für seine Arbeit einen ERC Starting Grant ...

Mit Reagenzglas und Häkelnadel

Beruflich blickt Beate Steller auf ein erfolgreiches Jahr: Die Chemie-Dissertantin erhielt für ihre Arbeit mehrere ...

Alpenwanderung mit Folgen

Mischerbige Pflanzen sind fitter als reinerbige – und ihnen daher überlegen. Mit dieser Hypothese der ...

TU Wien entwickelt vielversprechende Polymer-Sorte

S-PPV-Polymere eignen sich für unterschiedlichste Anwendungen, von Solarzellen bis zur Medizin – aber ihre Herstellung ...

Clevere Tiere upgraden ihr Genom

Kopffüßer wie Tintenfisch, Oktopus oder Nautilus sind nicht nur bekannt für ihre einzigartigen Fähigkeiten zur Tarnung ...

"Algorithmen in 60 Sekunden" nominiert für den eAward 2019

Jugend-Videowettbewerb "Algorithmen in 60 Sekunden" ist für den eAward 2019 in der Kategorie "Aus- ...

Zukunft Biene - Grundlagenforschungsprojekt zur Förderung des Bienenschutzes und der Bienengesundheit

Das Forschungs-Projekt "Zukunft Biene" hat die Bienengesundheit in Österreich und den Einfluss ...

Beschreibung rotierender Moleküle leicht gemacht

Feynman-Diagramme sind ein leistungsstarkes Werkzeug in der Physik der kondensierten Materie. Die Methode, die ...

Soziales Lernen auch bei Hunden - Überimitation möglicherweise kein rein menschliches Phänomen

Gängige Lehrmeinung ist, dass Überimitation - eine besondere Form des sozialen Lernens - eine ...

Gut simuliert ist halb gedruckt

Ein neues Modul der Siemens NX-Software für Produktentwicklung und -fertigung simuliert den Prozess der additiven ...

Unser Gehirn - der spannendste aller Computer

Das menschliche Gehirn hat ähnlich viele Rechenelemente wie die größten Supercomputer, aber braucht nur einen Bruchteil ...

Mit Quanten-Tricks die Rätsel topologischer Materialien lösen

"Topologische Materialien" sind technisch hochinteressant, aber schwer zu messen. Mit einem Trick der TU Wien wurde nun ...

Das Musikverständnis der Weißbüscheläffchen

Beim Sprechen und Musizieren hängen die einzelnen Worte und Noten voneinander ab. Menschen können diese Zusammenhänge, ...

Dossier

So bizarr und teils weit von der Alltagswahrnehmung entrückt die Phänomene der Quantenphysik auch scheinen - glaubt man Experten, gehören Quantentechnologien die Zukunft. Wann tatsächlich jedermann von ...

Multimedia

Slideshow

Neues Zentrum für Mikro- und Nanostrukturen (ZMNS) eröffnet

Video

Das Jagdverhalten ausgestorbener Raubtiere Quelle: APA-OTS/Universität Wien
APA
Partnermeldungen

Tipp der Redaktion

Mehr News im Volltextarchiv

Sie suchen bestimmte News zu Ihrem Fachgebiet? Sie möchten noch mehr aktuelle News zu Natur und Technik lesen? 

Nutzen Sie die Erweiterte Suche und recherchieren Sie im umfangreichen Volltextarchiv von APA-Science. Meldungen der letzten drei Monate sind frei zugänglich. Ältere Meldungen sind passwortgeschützt.

Partner werden und Passwort beantragen!

Kompetitive Forschungsförderung als Qualitäts- und Produktivitätskatalysator

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung war gestern das Institute of Science and ...
Mehr

Herbal antioxidants are becoming increasingly important

The human organism is constantly exposed to so-called free radicals, which are a burden on the body. If they get out of hand, the result is ...
Mehr

Neue Ausgabe des hi!tech-Magazins: Vorsicht Spannung! - Energiesysteme im Wandel

Die wachsende Bedeutung erneuerbarer Energieträger und der damit einhergehende Wandel hin zu ...
Mehr
Kooperationen