Bildung

Partnermeldung

Der Nordbahnhof bekommt einen zweiten Bildungscampus

07.05.2018

Auf dem ehemaligen Nordbahnhofgelände in der Leopoldstadt wird in den nächsten Jahren ein weiterer Bildungscampus entstehen: Der Beschluss zur Vergabe des Auftrags ist vor kurzem im Wiener Gemeinderat gefallen. Mit diesem Campus bekommt das Entwicklungsgebiet Nordbahnhof bereits die zweite große Bildungseinrichtung - der erste Campus "Gertrude Fröhlich-Sandner" wurde bereits im Jahre 2010 eröffnet. Durch das laufende Wachstum des neuen Stadtviertels wird nun auch die notwendige weitere Bildungsinfrastruktur geschaffen.

Der neue Campus wird im Bereich Taborstraße 120 errichtet und wird einen 16-gruppigen Kindergarten, eine 22-klassige Ganztagsvolksschule und eine 20-klassige neue Mittelschule sowie eine Fachmittelschule mit zwei Klassen und Räume für Sonderpädagogik umfassen. Im Campus Nordbahnhof wird auch ein Hauptstandort der Musikschule errichtet. "Auch dieser Campus wird nach dem Modell 'Campus plus' errichtet, also mit Volksschulklassen und Kindergartengruppen in gemeinsam genutzten Bildungsbereichen", betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky. "Dadurch können Kinder mit- und voneinander lernen!"

Der Campus Nordbahnhof wurde vom Architekturbüro Klammer Zeleny ZT GmbH entworfen und geplant. Im Zuge eines EU-weites Verhandlungsverfahren ging die Bietergemeinschaft Siemens Gebäudemanagement & -Services GmbH, Bauunternehmung Granit Gesellschaft m.b.H. und RBI Leasing Ges.m.b.H als bestgeeigneter PPP-Auftragnehmer hervor.

Der Campus wird vorrausichtlich im Jahre 2020 in Betrieb gehen.

14 Campus-Standorte bis 2023 fertig

Wien hat derzeit sechs Bildungscampus-Standorte (Monte Laa in Favoriten, Gertrude Fröhlich-Sandner in der Leopoldstadt, Donaufeld in Floridsdorf, Sonnwendviertel in Favoriten sowie den Campus Seestadt und Campus Friedrich Fexer in der Attemsgasse/ Donaustadt), sechs weitere sind derzeit in Bau bzw. Planung (Berresgasse, Nordbahnhof, Aron Menczer, Aspern Nord, Atzgersdorf und Deutschordenstraße).

Darüber hinaus sind zwei weitere neue Bildungsbauten in den Gebieten Inner-Favoriten (Landgutgasse) und Gasometerumfeld in Wien-Simmering (Rappachgasse) vorgesehen. Alle diese Projekte sollen bis zum Jahr 2023 realisiert werden.

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Zlamal 
 Mediensprecherin StR Jürgen Czernohorszky 
 +43 1 4000 81446 
michaela.zlamal@wien.gv.at

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Universität  | Kindergarten  | Wien  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung