Bildung

Faßmann nimmt angedrohte Protestmaßnahmen gelassen © APA
Faßmann nimmt angedrohte Protestmaßnahmen gelassen © APA

APA

Deutschklassen: Faßmann sieht für Kampfmaßnahmen keine Legitimation

07.06.2018

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) will sich trotz der Boykottdrohungen von Lehrern und Bedenken der Gewerkschaft nicht von seinen Plänen zur Einführung von Deutschklassen abbringen lassen. Dies erklärte Faßmann kürzlich am Rande des Brüssel-Besuchs der Bundesregierung. Mit der Pflichtschullehrergewerkschaft sei man in einem guten Kontakt, so der Bildungsminister.

Die angedrohten Protestmaßnahmen der "Plattform zur schulautonomen Umsetzung von Sprachfördermaßnahmen" nimmt Faßmann gelassen. "Wir haben einen offiziellen Konsultationsmechanismus ganz im österreichischen sozialpartnerschaftlichen Sinne begonnen. Ich würde jetzt nicht Öl ins Feuer gießen. Wir sind auf einem guten Weg. Für gewerkschaftliche Kampfmaßnahmen sehe ich derzeit eigentlich keine Legitimation und Notwendigkeit", sagte der Minister.

"Das Ankündigen von gewerkschaftlichen Maßnahmen gehört zur 'Façon de parler' (etwa: Art zu reden, Anm.) der Gewerkschaften, aber wir werden einen guten Austausch pflegen." Auch an der geplanten Größe der Deutschklassen werde sich nichts ändern. "25 ist die Höchstzahl, wir rechnen aber mit deutlich geringeren Werten. Da verstehe ich auch nicht ganz die Aufregung, die herrscht", meinte Faßmann.

In punkto Lehrerplanstellen für das kommende Schuljahr - noch fehlt die entsprechende Richtlinie dazu - sagte der Bildungsminister, dass alle betroffenen Schulen bereits Planungsinformationen erhalten hätten. "Das offizielle Okay kommt baldig. Wir sind in einer finalen Phase der Gespräche mit dem Finanzministerium. Die Schulen haben Vorabinformationen bekommen. Eine vernünftige Planungsbasis ist gegeben."

STICHWÖRTER
Politik  | Schule  | Bildung  | Europäische Union  | Wien  | Brüssel  | Gesellschaft  | Demografie  | Migration  | Kunst & Kultur  | Kultur  | Sprache  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung