Bildung

Partnermeldung

EU Kommission fördert zwei Erasmus+ Master an der Universität Salzburg

06.07.2018

Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth.

Die Universität Salzburg erhält 6,2 Millionen Euro für die Durchführung der beiden Joint-Study Masterstudiengänge.

Das Programm Copernicus Master in Digital Earth wird zum ersten Mal gefördert und knüpft an das bestehende Studium Applied Geoinformatics unter der Leitung von Josef Strobl an.

Schon zum zweiten Mal fördert die EU Kommission das Joint-Masterstudium Digital Communication Leadership (DC Lead) am Fachbereich Kommunikationswissenschaft. Koordinator Sergio Sparviero zeigt sich erfreut: "Unser gute Arbeit in den ersten drei Jahren hat sich gelohnt. Die EU Kommission spricht uns ihr Vertrauen für weitere sechs Jahre aus." Seit 2015 hat DC Lead fast 50 Master-Studentinnen und -Studenten betreut. Die ersten werden im September 2018 ihr Studium abschließen.

DC Lead ist ein Vorzeigeprojekt für die Internationalisierung an der Universität Salzburg geworden. Im Einklang mit den Förderrichtlinien der EU stammt die große Mehrheit der Studierenden aus Ländern außerhalb Europas. An dem kompetitiven Auswahlverfahren haben sich für jeden Studienplatz zuletzt 34 Studierende beworben. 2018 erhielten Studierende aus folgenden Ländern ein EU-gefördertes Stipendium: Brasilien, Ecuador, Indien, Kasachstan, Kuba, Nigeria, Pakistan und Usbekistan, sowie aus der EU Deutschland, den Niederlanden und Rumänien.

DC Lead stattet die Studierenden mit den Kenntnissen und Fähigkeiten für Führungspositionen in der digitalen Kommunikationswelt aus. Der Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg arbeitet eng mit den Universitäten Aalburg (Dänemark) und Brüssel (VUB, Belgien) zusammen, die zusammen die Joint-Master Degrees vergeben. An DC Lead sind als akademische Partner darüber hinaus die Universitäten Fudan (Shanghai, VR China), QUT (Brisbane, Australien), Ghana Telecom University (Ghana), UCLA (Los Angeles, USA) und Bahia (Brasilien), sowie zahlreiche Industriepartner beteiligt. Programmkoordinator ist Prof. Dr. Sergio Sparviero, Direktor des Programmes ist Fachbereichsleiter Prof. Dr. Josef Trappel.

Informationen zum Studium auf der Website www.dclead.eu

Fragen beantwortet Sergio Sparviero
Sergio.sparviero@sbg.ac.at
Tel. 0662 8044 4121
Rückfragehinweis:
Mag. Gabriele Pfeifer
Leitung Public Relations  und Kommunikation
Universität Salzburg
Kapitelgasse 4-6, 5020 Salzburg
Tel: 0043/(0)662-8044-2435
mobil: 0664-8482340
gabriele.pfeifer@sbg.ac.at
http://www.uni-salzburg.at/presseinfos
STICHWÖRTER
Salzburg  | Bildung  | Universitäten  | Erasmus+  | Bez. Salzburg  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung