Bildung

Partnermeldung

Hammerschmid: Neues Berufsschuljahr startet mit verbesserten Bedingungen für Lehrlinge

01.09.2017

Mit dem Start des Berufsschuljahres 2017/18 geht auch die vor dem Sommer beschlossene Anpassung der Lehrlingsausbildung in die Umsetzung: Alle Lehrlinge mit dreijähriger Lehrzeit werden künftig mindestens 1.260 Stunden Ausbildungsstunden in den Berufsschulen haben. Die ersten Schulen starten bereits diesen Herbst. „Das bedeutet einen wichtigen Qualitätsschub für die Lehre und kommt direkt bei den Jugendlichen an“, so Bildungsministerin Hammerschmid anlässlich eines Betriebsbesuchs im Hotel Intercontinental, das Jugendliche in vier verschiedenen Lehrberufen ausbildet.

Profitieren werden von der Anpassung der Lehrpläne rund 30.000 Lehrlinge, die unter anderem im Tourismus, dem Gastgewerbe, dem Einzel- und Großhandel oder als FriseurInnen arbeiten. Bei diesen Lehrberufen gibt es traditionell einen hohen Frauenanteil, rund 60 % der Betroffenen sind weiblich. Mit der Anpassung der Lehrlingsausbildung wird sichergestellt, dass alle Jugendlichen die gleiche Anzahl an Schulstunden absolvieren und ein ähnliches Bildungsniveau nach Abschluss der Berufsschule aufweisen. Durch die Angleichung werden sie künftig besser dabei begleitet, sich fachliches Wissen anzueignen und sich auf ihre Lehrabschlussprüfungen vorzubereiten.

Mit der Verordnung über die Lehrpläne der Berufsschulen ist das große Ziel der laufenden Legislaturperiode im Berufsschulbereich erfolgreich umgesetzt worden: Die gleiche Zahl an Ausbildungsstunden für alle Lehrlinge. Damit ist nun einem Anliegen entsprochen worden, welches seit Anfang der 1990er Jahre den Berufsschulbereich beschäftigt hat. Ministerin Hammerschmid: „Wir werden international für die hohe Qualität unserer Lehrausbildungen beneidet. Daher freut es mich besonders, dass die kürzlich beschlossene Verordnung so rasch umgesetzt wird und wir so diese hohe Qualität in allen Lehrberufen absichern“, so Hammerschmid abschließend.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   BM für Bildung
   Patrizia Pappacena, MA
   Pressesprecherin
   01/53120-5011
   patrizia.pappacena@bmb.gv.at
   www.bmb.gv.at
   Minoritenplatz 5
   1010 Wien

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4920/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Hammerschmid  | Berufsbildung  | Lehre  | Bildung  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung