Bildung

Partnermeldung

IST Austria unterstützt CEU

14.04.2017

Das Institute of Science and Technology Austria lehnt die neue ungarische Gesetzgebung, welche die erfolgreiche Entwicklung der Central European University in Budapest zu einem abrupten Ende bringen will, entschieden ab. Diese gefährliche, in Europa nie dagewesene Politik wird die internationale Reputation Ungarns weit über das akademische Feld hinaus schwächen.

Ein jeder Staat, der die blühende Entwicklung für seine Gesellschaft anstrebt, ist schlecht beraten, einen solchen Schritt zu setzen. Die Geschichte zeigt klar, dass ein reges akademisches Leben für die Gesellschaft notwendig und unabdingbar ist, um die Hindernisse, denen moderne, demokratische Staaten gegenüberstehen, zu überwinden.

Das Institute of Science and Technology Austria ruft die ungarische Regierung auf, das ungarische Parlament dazu zu bewegen, diese politische Entscheidung zu überdenken. Ungarn und dessen akademische Institutionen haben erheblich zur weltweiten Entwicklung der Natur- und Geisteswissenschaften beigetragen, und seine Regierung sollte jede Anstrengung unternehmen, um in diesem Bereich nicht an Schwung zu verlieren. Die Central European University muss ein integraler Bestandteil dieser Bemühungen bleiben.

The Institute of Science and Technology Austria

Klosterneuburg, 13. April 2017

Quelle: IST Austria

STICHWÖRTER
Niederösterreich  | Bildung  | Universitäten  | Politik  | Recht  | Bez. Wien-Umgebung  | Klosterneuburg  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung