Bildung

Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten aktuelle Trends © FH JOANNEUM/Manfred Terler
Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten aktuelle Trends © FH JOANNEUM/Manfred Terler

Partnermeldung

Konferenz rund um spielebasiertes Lernen an der FH JOANNEUM

06.10.2017

Spielen in der Schule, am Arbeitsplatz oder an Universitäten - Gamification, also die Verwendung spieletypischer Elemente außerhalb klassischer Spielsituationen, ist ein aktueller Trend. Das spielebasierte Lernen ist dabei ein spannender Aspekt. Am 5. und 6. Oktober 2017 fand zu diesem Thema die elfte European Conference on Game Based Learning an der FH JOANNEUM in Graz statt.

Wie werden sich Spiele durch neu Technologien rund um "Augmented Reality" und "Virtual Reality" verändern? Welche Rolle haben Vortragende, Lehrerinnen und Lehrer beim spielebasierten Lernen? Wie wirkt sich die Zusammenarbeit in Teams auf den Lernerfolg aus? Auf diese und ähnliche Fragen gaben internationale Expertinnen und Experten im Rahmen der Konferenz an der FH JOANNEUM Antworten. Forschungsergebnisse und Erkenntnisse aus der täglichen Arbeitspraxis wurden dabei vorgestellt.

Das Institut Design & Kommunikation der FH JOANNEUM befasst sich intensiv mit Game Based Learning und unterschiedlichen Aspekten des Spieledesigns. Die Lehrende Maja Pivec ist Vorsitzende der Konferenz und dafür verantwortlich, dass sie an der FH JOANNEUM stattfand. Zusätzlich thematisierte sie bei der Konferenz den Nutzen von Spielen in der Gesundheitsvorsorge. "Durch Spiele zu lernen, ist in allen Disziplinen möglich. Ob Kunst, Design, Gesundheitswissenschaften oder Berufsausbildung, die ForscherInnen und PraktikerInnen bei dieser Konferenz zeigen, dass Game Based Learning auf alle Bildungsstufen und in allen Bereichen anwendbar ist", so Maja Pivec.

Auch Wolfgang Höhl, Lehrender des Master-Studiengangs "Architektur" der FH JOANNEUM, präsentierte ein Projekt. Das dabei entwickelte Serious Game soll einen Beitrag zur Transparenz der Energiewende in der Bevölkerung leisten.

Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten die FH JOANNEUM: Neben Expertinnen und Experten nehmen jedes Jahr auch Praktikerinnen und Praktiker aus dem Bereich des Spieldesigns sowie Einzelpersonen teil, die sich mit verschiedenen Aspekten des spielebasierten Lernens und ernsthaften Spielens beschäftigen.

Informationen zur Konferenz

Die European Conference on Games Based Learning wurde vor zehn Jahren gegründet und fand diese Jahr zum zweiten Mal an der FH JOANNEUM in Graz statt. Sie war in der Vergangenheit beispielsweise auch in Schottland, Spanien, Portugal, Deutschland, Griechenland oder Norwegen zu Gast.

Im Rahmen der Konferenz wurde auch die fünfte Educational Design Competition abgehalten, bei der Spieledesignerinnen und -designer ihre neusten Entwicklungen eingereicht haben. Die Finalistinnen und Finalisten präsentierten ihre Ergebnisse, die im Hinblick auf ihre Originalität, Qualität und ihren Beitrag zum Lernerfolg bewertet wurden.

Kontakt
Maja Pivec
Lehrende am Institut Design & Kommunikation
T: +43 (0)316 5453-8623
E: maja.pivec@fh-joanneum.at
STICHWÖRTER
Forschung  | Lehren und Lernen  | Steiermark  | IT  | Spiele  | Bez. Graz  | Graz  | Wissenschaft  | Bildung  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung