Bildung

Thomas Dorner, BSc MSc (re.), freut sich gemeinsam mit seinem Betreuer Prof. Dr. Lukas Möltner über die Auszeichnung © MCI
Thomas Dorner, BSc MSc (re.), freut sich gemeinsam mit seinem Betreuer Prof. Dr. Lukas Möltner über die Auszeichnung © MCI

Partnermeldung

MCI-Absolvent mit Staatspreis für herausragende Masterarbeit ausgezeichnet

29.11.2017

Große Freude herrscht am MCI: Kürzlich wurde ein Absolvent des MCI-Masterstudiums Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik mit dem Würdigungspreis des Wissenschaftsministeriums ausgezeichnet. Für seine hervorragende Masterarbeit „Entwicklung eines Prüfstandes zur optischen Untersuchung elektrischer Zündvorgänge von Gasmotoren“ durfte Thomas Dornauer in der Aula der Wissenschaften die hochrangige Auszeichnung des Wissenschaftsministers in Empfang nehmen.

Die Masterarbeit von Thomas Dornauer beschreibt eine in der Industrie bekannte Problemstellung an Zündkerzen von gasbetriebenen Ottomotoren in Blockheizkraftwerken. Durch neue Einflussfaktoren wie beispielsweise dem Betrieb mit Biogas, der Verwendung „magerer“ Treibstoffgemische oder moderner thermodynamischer Verbrennungskonzepte entstehen jedoch neue Anforderungen an die Zündsysteme. Genau hier setzt die beispielgebende Arbeit von Thomas Dornauer an. Sie erklärt die Vorgänge während Zündung und Verbrennung und entwickelt ein Modell zur Simulation von Zündvorgängen in einer einzigartigen Prüfkammer. Diese Prüfkammer kommt nicht nur den Bedingungen eines Brennraumes im Motor sehr nahe, sie ermöglicht auch eine optische Untersuchung der Zündvorgänge. Ziel ist die Optimierung von Zündvorgängen und damit verbunden eine signifikante Wirkungsgradsteigerung von Gasmotoren.

Entsprechend stolz zeigt sich sein Betreuer, Lukas Möltner, Professor am MCI und Leiter des Forschungsbereiches Engines & Emissions. Schon als Mitglied seiner Forschungsgruppe zeichnete sich Thomas Dornauer durch sein hohes Engagement und durch seine ausgeprägt analytische Denkweise aus, die ihm die Lösung auch komplexester Problemstellungen ermöglicht. „Seine Masterarbeit leistet einen substanziellen Beitrag zur Reduktion von CO2-Emissionen und zur besseren Ausnutzung nachhaltiger Energieträger. Ich gratuliere herzlich zu diesem verdienten Erfolg.“ Marco Rupprich, Leiter des MCI-Departments Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik, ergänzt: „Wir begleiten unsere Studierenden auf ihrem Weg zum Erfolg, verlangen von ihnen aber auch sehr hohes Engagement. Umso mehr freue ich mit Thomas Dornauer, aber auch mit seinem Betreuer Lukas Möltner, über den Staatspreis.“

Der Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft wurde 1990 eingerichtet. Mit diesem Staatpreis, der aus Mitteln der Studienförderung finanziert wird, werden jährlich die 50 besten Diplom- und Masterabschlüsse an allen österreichischen Universitäten und Fachhochschulen (von insgesamt 16.000 Abschlüssen jährlich) ausgezeichnet.

Weitere Informationen und Bilddownload:https://www.ots.at/redirect/MCI6

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   MCI Management Center Innsbruck
   Ulrike Fuchs
   Public Relations
   +43 (0)512 2070 1527
   mailto:ulrike.fuchs@mci.edu
   www.mci.edu

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/3886/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Auszeichnung  | Tirol  | Hochschulwesen  | Bildung  | Forschung  | Bez. Innsbruck  | Innsbruck  | Human Interest  | Leistung  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung