Bildung

Partnermeldung

MCI räumt bei österreichischem Mechatronik-Award ab

28.11.2018

Einmal mehr gibt es am MCI Grund zur Freude: Bei der kürzlich stattgefundenen Jahreskonferenz der Mechatronik Plattform wurden gleich drei Absolventen von MCI-Mechatronik-Studiengängen aufgrund ihrer herausragenden Abschlussarbeiten ausgezeichnet. Karl Kuprian gewann die Kategorie "Beste Bachelorarbeit", Alejandro Secades konnte die Kategorie "Beste Masterarbeit" für sich entscheiden. Ein hervorragender dritter Platz ging außerdem an Florian Hollaus in der Kategorie "Beste Masterarbeit".

Die MCI-Preisträger zählen zu den besten ihres Jahrganges und mussten sich einem anspruchsvollen Auswahlverfahren unterziehen. Die prämierten Arbeiten zeichnen sich insbesondere durch ihren außergewöhnlichen Innovationsgrad und die hohe Praxisrelevanz aus.

• Ing. Karl Kuprian, BSc, Absolvent des Bachelorstudium Mechatronik, errang den 1. Platz in der Kategorie "Beste Bachelorarbeit. Im Rahmen seiner Arbeit "Development of a portable, robotic training system to supplement the rehabilitation of hand impairments" entwickelte er den Prototypen eines tragbaren Trainingssystem, das insbesondere Schlaganfallpatienten dabei unterstützen soll, die Funktionsfähigkeit ihrer Hände wiederzuerlangen.

• Alejandro Secades, MSc , Absolvent des englischsprachigen Masterstudiums Mechatronics & Smart Technologies, wurde mit dem 1. Platz in der Kategorie "Beste Masterarbeit" ausgezeichnet. In seiner Arbeit "Simulation of Active Vibration Damping of a Wind Turbine" beschreibt er, wie die Lebensdauer von Turbinen in Windkraftanlagen deutlich verlängert werden kann. Der Schlüssel dazu liegt in einem Steuerungssystem, mit dessen Hilfe die Schwingungen des Turbinenturms kontrolliert reduziert werden.

• Florian Hollaus, MSc, Absolvent des Masterstudiums Mechatronik & Smart Technologies, wurde mit dem 3. Platz in der Kategorie "Beste Masterarbeit" ausgezeichnet. Seine Arbeit "Entwicklung eines Testszenarios zur Überwachung technischer Systeme unter Anwendung eines digitalen Zwillings" beschreibt am Beispiel eines Windgenerators, wie das digitale Abbild eines komplexen mechatronischen Systems die Planung und Durchführung von Wartungsarbeiten erleichtern kann.

Andreas Mehrle, Leiter des Mechatronik-Departments am MCI, freut sich mit seinen Absolventen: "Ich gratuliere Karl Kuprian, Alejandro Secades und Florian Hollaus zu ihren Auszeichnungen, die nicht nur ihre Leistungen auf persönlicher Ebene dokumentieren, sondern letztlich auch für die Qualität des Mechatronik-Studiums am MCI stehen."

Die Mechatronik Plattform wurde 2005 gegründet und vernetzt Mechatronik-Studiengänge in Österreich. Neben der Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit und der Vernetzung von Studierenden, Lehrenden und Absolventen/innen wird kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Studiengänge gearbeitet. Ziel ist es, durch innovative mechatronische Produkte zur Sicherung des Produktionsstandortes Österreich beizutragen. Im Rahmen der jährlich ausgeschriebenen Preise in den Kategorien "Beste Bachelorarbeit", "Beste Masterarbeit" und "Beste Absolvent/innen-Karriere" werden gezielt besonders herausragende Nachwuchs-Mechatroniker/innen gefördert.

Die diesjährige Konferenz der Mechatronik Plattform wurde von der Fachhochschule Campus 02 ausgerichtet und fand am 22. November in der Wirtschaftskammer Graz statt.

Weitere Informationen und Bildauswahl http://go.apa.at/2RHvncYD

Pressekontakt & Rückfragen: 
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Tel. +43 (0)512 2070-1527
mailto:ulrike.fuchs@mci.edu
MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK
DIE UNTERNEHMERISCHE HOCHSCHULE®
Universitätsstraße 15
6020 Innsbruck
Austria 
www.mci.edu
STICHWÖRTER
Bildung  | Tirol  | Bez. Innsbruck  | Innsbruck  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung