Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 10. Oktober 2017

10.10.2017

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Bundespräsident Van der Bellen warnt die österreichischen Politiker

Am Sonntag sind in Österreich Nationalrats-Wahlen. Bis dahin versuchen die Parteien, viele Wähler zu überzeugen. In den letzten Wochen stritten die Parteien aber immer mehr miteinander und beschuldigten sich gegenseitig. Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen findet das nicht gut. Er warnte jetzt die Politiker von den Parteien. Er sagt, dass die Politiker auch an die Zeit nach der Wahl denken müssen. Wenn sie sich jetzt so sehr streiten, wird es für sie schwieriger, nach der Wahl gemeinsam zu arbeiten.

Erklärung: Nationalrats-Wahl

Bei der Nationalratswahl werden Politiker in das Parlament gewählt. Das ist ein Gebäude, wo die Mitglieder von den Parteien arbeiten. Die Abgeordneten von den Parteien beraten und beschließen dort im Nationalrat die Gesetze. Sie halten dort auch politische Reden.

In Wien wurde ein junger Rekrut erschossen

In Wien hat sich ein schlimmer Vorfall ereignet. In einem Gebäude vom österreichischen Bundesheer wurde ein 20-jähriger Rekrut erschossen. Der Schuss kam aus dem Gewehr von einem Kollegen. Die Polizei weiß aber noch nicht, ob es ein Unfall oder ob es Absicht war. Einen Streit hatte es zwischen den beiden anscheinend nicht gegeben. Der Schütze war davor auch noch nie auffällig geworden. Allerdings ist es verboten, dass die Rekruten die Waffe so tragen, dass sie aus Versehen einen Schuss abgeben kann.

Erklärung: Rekrut

Jeder österreichische Mann muss entweder 6 Monate zum Bundesheer oder 9 Monate zum Zivildienst. Wenn man große körperliche Beschwerden hat, muss man aber nicht. Wenn ein Mann beim Bundesheer anfängt, nennt man ihn auch Rekrut. Den Rekruten wird beim Bundesheer von Ausbildnern gezeigt, wie man Waffen benützt und wie man sich bei einem Krieg oder bei Katastrophen verhält.

10 Menschen starben bei Waldbränden in Kalifornien

In den USA im Bundesstaat Kalifornien gibt es gerade viele Waldbrände. Bei diesen Waldbränden sind schon 10 Menschen gestorben. Viele Menschen wurden verletzt. 20.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen und sich in Sicherheit bringen. Bis jetzt sind schon 1.500 Häuser abgebrannt. Weil es sehr trocken ist und starker Wind weht, werden die Waldbrände immer größer. Die Feuerwehr versucht, die vielen Brände zu löschen. Aber bis jetzt hat sie das noch nicht geschafft.

Hasen gruben in der Stadt Salzburg eine Granate aus

Zwei Hasen haben in der Stadt Salzburg in einem Garten eine Granate ausgegraben. Die Granate ist schon 100 Jahre alt. Sie soll aus dem Ersten Weltkrieg stammen. Mit einer Granate wurde damals auf Feinde geschossen. In einer Granate befindet sich Sprengstoff, der explodieren kann. Die Besitzerin von den Hasen war sehr erschrocken. Sie rief die Polizei. Ein Experte kam und untersuchte die Granate. Sie war ungefähr 3 Kilogramm schwer. Der Experte stellte fest, dass die Granate nicht mehr explodieren kann. Er nahm sie aus dem Garten mit.

Österreichs Fußball-Nationalteam gewann gegen Moldau

Das österreichische Fußball-Nationalteam hat gegen das Nationalteam aus dem Land Moldau mit 1:0 gewonnen. Das Tor für die Österreicher schoss Louis Schaub. Das Spiel am Montag war etwas Besonderes. Es war das letzte Spiel für Marcel Koller, den Trainer von Österreich. Marcel Koller muss sich nämlich eine neue Arbeit suchen. Das liegt auch daran, dass Österreich in letzter Zeit selten gewonnen hat. Deshalb ist das Team von Österreich auch nicht bei der Fußball-Weltmeisterschaft im nächsten Jahr dabei.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung