Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 11. Juli 2017

11.07.2017

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Beim Flughafen Wien-Schwechat gab es einen Tornado

Am Montag gab es in Schwechat etwas Besonderes zu sehen. Beim Flughafen Wien zog ein Tornado vorbei. Er beschädigte einige Getreidefelder. Ein Tornado ist ein Wirbelsturm. Er sieht aus wie ein Schlauch und reicht von den Wolken bis zum Erdboden hinunter. Ein Tornado hält nicht lange, er verschwindet nach kurzer Zeit.

16 Menschen sind bei einem Flugzeug-Absturz in den USA gestorben

In Amerika ist ein Militär-Flugzeug abgestürzt. Alle 16 Menschen im Flugzeug sind gestorben. Das Flugzeug stürzte in ein Bohnenfeld. Dort entstand ein großer Brand. Schwarzer Rauch stieg in den Himmel auf. Die Feuerwehr versuchte, den Brand zu löschen. Warum das Flugzeug abstürzte, weiß man noch nicht.

Die Türkei verbannt die Evolutions-Theorie aus den Schulen

In der Türkei soll die Evolutions-Theorie über die Entwicklung von Leben nicht mehr in den Schulen unterrichtet werden. Die Regierung von der Türkei hat das beschlossen. Sie hält die Theorie nämlich für nicht bewiesen. Viele gläubige Moslems lehnen die Theorie ab. Das könnte der Grund sein, warum die Türkei die Evolutions-Theorie aus den Schulen verbannt. Viele Menschen finden das nicht gut. Die Evolutions-Theorie ist nämlich wissenschaftlich bewiesen.

Erklärung: Evolutions-Theorie

Die Evolutions-Theorie erklärt die Entwicklung von Leben auf unserer Erde. Der Mensch hat sich zum Beispiel über extrem lange Zeit entwickelt. Er war einmal dem Tier sehr ähnlich. Der Mensch hat aber das Gehen und das Sprechen gelernt. In der Wissenschaft ist die Evolutions-Theorie wichtig. Manche gläubige Menschen denken aber, dass Gott den Menschen so erschaffen hat, wie er heute ist. Daher glauben sie nicht an die Evolutions-Theorie.

Ein Wildschwein störte ein Flugzeug beim Wegfliegen

Am Flughafen in der Stadt Prag konnte ein Passagier-Flugzeug wegen einem Wildschwein nicht starten. Das Wildschwein lief auf der Rollbahn herum. Die Polizei versuchte, das Tier zu verjagen. Weil das Wildschwein sich nicht vertreiben ließ, wurde es erschossen. In der Stadt Prag gibt es zu viele Wildschweine. Sie machen immer wieder Probleme. Die Wildschweine verwüsten Felder oder greifen sogar Hunde an. Bis jetzt traute sich aber noch kein Schwein auf den Flughafen.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung