Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 13. November 2017

13.11.2017

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Viele Menschen starben bei einem Erdbeben im Irak und im Iran

Die Länder Irak und Iran liegen nebeneinander. Sie teilen sich daher eine Grenze. In der Gegend dieser Grenze gab es ein schweres Erdbeben. Bei diesem Erbeben sind Hunderte Menschen gestorben, Tausende Menschen wurden verletzt. Retter und Helfer suchen jetzt in den Trümmern nach Menschen, die überlebt haben. Im Irak und im Iran gibt es immer wieder schwere Erdbeben.

In Paris erinnert man sich an die Opfer der Terror-Anschläge

Vor 2 Jahren hat es in der Stadt Paris in dem Land Frankreich einen Terror-Anschlag gegeben. Dieser Terror-Anschlag wurde von Islamisten ausgeführt. Am 2. Jahrestag der Anschläge erinnerten die Menschen in Frankreich an die 130 Menschen, die bei dem Anschlag starben. Emmanuel Macron, der Präsident von Frankreich, legte am Montag einen Kranz vor einer Gedenktafel nieder. Es wurde auch eine Minute lang geschwiegen.

Erklärung: Islamisten

Islamismus ist eine extreme Auslegung von der Religion Islam. Islamisten wollen, dass die Religion die Politik und die Gesetze bestimmt. Islamisten wollen einen islamischen Staat. Dort sollen dann alle Menschen nach ganz strengen Regeln leben. Diese Regeln bestimmen zum Beispiel, was man glauben darf und was nicht. Und auch, wer wen heiraten darf.

Sehr viele Tote wegen fehlender WC-Sauberkeit

Mehr als 2 Drittel der Menschen auf der Welt hatten im Jahr 2015 kein sauberes WC zur Verfügung. Millionen von Menschen mussten sogar im Freien aufs Klo gehen. Die fehlende Sauberkeit ist aber sehr gefährlich. Es können sich Keime bilden. Keime sind Krankheits-Erreger, von denen man Durchfall bekommen kann. Jedes Jahr sterben eine halbe Million Menschen an den Folgen von Durchfall. Vor allem Kinder unter 5 Jahren sind betroffen.

58 Kilogramm Drogen nach Österreich geschmuggelt

Einige Drogen-Schmuggler haben seit dem Jahr 2015 Drogen von den Niederlanden nach Österreich gebracht. Insgesamt 58 Kilogramm von den Drogen Heroin und Kokain schmuggelte die Bande nach Österreich. Die Drogen sind 30 Millionen Euro wert. Nun konnte die Polizei einige Mitglieder von der Bande ausforschen und verhaften. Insgesamt nahm die Polizei 25 Menschen fest.

Erklärung Drogen:

Drogen sind verbotene Suchtmittel, sie werden auch Rauschgift genannt. Nimmt ein Mensch regelmäßig Drogen, wird er davon sehr schnell süchtig. Er braucht dann immer mehr. Durch die Drogen kann man krank werden oder sogar sterben. Deswegen sind Drogen verboten. Drogen sind sehr teuer, weil sie nicht einfach in einem Geschäft gekauft werden können.

Hirscher fuhr sein erstes Ski-Rennen nach seiner Verletzung

Marcel Hirscher ist der bekannteste und erfolgreichste Ski-Rennläufer aus Österreich. Im Sommer hat er sich den Knöchel gebrochen. Danach konnte er viele Wochen nicht trainieren. Trotzdem nahm er am Sonntag an einem Slalom-Rennen in dem Land Finnland teil. Bei dem Slalom fuhr Hirscher im 1. Durchgang auf Platz 4. Im 2. Durchgang fiel er auf Platz 17 zurück. Felix Neureuther aus Deutschland gewann den Slalom.

Erklärung: Slalom

Ein Slalom ist ein Wettkampf im Sport. Bei diesem Wettkampf fährt der Sportler in Kurven um Hindernisse. Beim Slalom im Skisport fahren die Ski-Rennläufer zum Beispiel um Stangen aus Plastik herum. Diese Stangen nennt man Tore. Der Slalom im Skisport wird in 2 Durchgängen gefahren. Das heißt, dass jeder Ski-Rennläufer die Strecke 2 Mal fährt.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung