Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 27. November 2017

27.11.2017

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Auf der Insel Bali droht ein Vulkan auszubrechen

Ein Vulkan namens Agung macht vielen Leuten auf der Insel Bali im Land Indonesien Angst. Seit Tagen stößt der Vulkan Rauch und Asche aus. Deshalb wurden jetzt alle Menschen auf der Insel gewarnt. Ungefähr 100.000 Menschen müssen die Gegend verlassen. Auch 550 Österreicher sind derzeit auf der Insel Bali. Ein wichtiger Flughafen wurde gesperrt. Deshalb können viele Menschen die Insel nicht verlassen. Der Vulkan ist das letzte Mal vor über 50 Jahren ausgebrochen.

In Wien wurde eine Frau erstochen

In der Stadt Wien ist eine Frau getötet worden. Jemand hat mit einem Messer öfter auf sie eingestochen. Die Frau aus dem Land Syrien war 31 Jahre alt. Die Polizei sucht jetzt nach dem Ehemann von der Frau. Er ist mit den gemeinsamen 4 Kindern verschwunden. Die Polizei glaubt, dass der Mann die Frau erstochen haben könnte. Er ist schon einmal wegen Gewalt in der Familie aufgefallen.

Eine Frau wurde auf der Autobahn von einem Auto überfahren

Am Sonntagabend ist auf der Nordost-Autobahn im Bundesland Niederösterreich ein schwerer Unfall passiert. Eine Frau war dort zu Fuß unterwegs. Sie wurde von einem Auto erfasst und mehrere Meter mitgeschleift. Die Frau war sofort tot. Der Autofahrer blieb unverletzt. Warum die Frau zu Fuß auf der Autobahn unterwegs war, weiß man noch nicht.

Papst Franziskus besucht das Land Myanmar

Papst Franziskus ist der oberste Chef von der katholischen Kirche und von allen Katholiken auf der Welt. Jetzt besucht Franziskus als erster Papst überhaupt das Land Myanmar in Asien. In Myanmar gibt es nur sehr wenige Katholiken. Die meisten Menschen dort sind Buddhisten. In Myanmar lebt auch das kleine Volk der Rohingyas. Die Rohingyas sind Moslems und glauben an Allah. Zwischen Moslems und Buddhisten in Myanmar gab es immer wieder schwere Kämpfe. Papst Franziskus will sich deshalb für Frieden in Myanmar einsetzen.

Erklärung: Buddhismus

Der Buddhismus ist eine Religion. Menschen mit dieser Religion nennt man Buddhisten. Die meisten Buddhisten gibt es in Asien. Eigentlich ist der Buddhismus eine friedliche Religion. Es gibt aber auch Buddhisten, die Gewalt ausüben. Das passiert im Land Myanmar. Dort unterdrücken die Buddhisten das kleine muslimische Volk Rohingya.

Die Pizza soll UNESCO-Kulturerbe werden

Die bei vielen Menschen beliebte Pizza kommt ursprünglich aus dem Land Italien. In Italien wollen nun viele Menschen, dass die UNESCO die Pizza zum Immateriellen Kulturerbe erklärt. Dafür haben schon 2 Millionen Menschen in Italien unterschrieben. Von allen Ländern in Europa essen die Menschen in Italien am meisten Pizza. In Österreich ist Pizza nicht so beliebt. Von allen Ländern in Europa essen die Österreicher am wenigsten Pizza.

Erklärung: Immaterielles Kulturerbe

Die UNESCO ist eine Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Sie verleiht besonders einzigartigen und wichtigen Dingen und Bräuchen den Titel Immaterielles Kulturerbe. Damit will die UNESCO zeigen, dass man diese Dinge unbedingt erhalten und pflegen soll. Und dass diese Dinge für die Kultur von der ganzen Welt wichtig sind.

Prinz Harry und Meghan Markle heiraten im Frühjahr 2018

In Großbritannien wird es bald wieder eine große Hochzeit geben. Der britische Prinz Harry und seine Freundin Meghan Markle sind verlobt. Die Hochzeit soll im Frühjahr 2018 stattfinden. Vor etwa einem Jahr verrieten der Prinz und die Schauspielerin, dass sie ein Paar sind. Die Großeltern von Prinz Harry sind Queen Elizabeth und Prinz Philip. Die beiden freuen sich sehr für das Paar. Der Bruder von Prinz Harry ist Prinz William. Er und seine Frau Kate sind schon sehr aufgeregt.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung