Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 5. Dezember 2017

05.12.2017

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Ab 2019 dürfen gleich-geschlechtliche Paare in Österreich heiraten

Der Verfassungs-Gerichtshof hat am Dienstag die "Ehe für alle" freigegeben. In Österreich dürfen damit ab dem 1. Jänner 2019 auch gleich-geschlechtliche Paare heiraten. Es ist dann erlaubt, dass ein Mann einen Mann und eine Frau eine Frau heiratet. Bisher durfte nur ein Mann eine Frau heiraten.

Erklärung: Verfassungs-Gerichtshof

Der Verfassungs-Gerichtshof ist eines der wichtigsten Gerichte in Österreich. Er überprüft zum Beispiel, ob Gesetze gegen die österreichische Verfassung verstoßen. Der Verfassungs-Gerichtshof wird oft mit "VfGh" abgekürzt.

Die Politiker in Österreich bekommen im nächsten Jahr mehr Geld

Die Politiker in Österreich bekommen im nächsten Jahr um 1,5 Prozent mehr Gehalt. ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird wahrscheinlich der neue Bundeskanzler werden. Er würde dann im Monat um 328 Euro mehr bekommen als sein Vorgänger Christian Kern von der Partei SPÖ. Sebastian Kurz ist aber gegen die Anhebung von den Politiker-Gehältern. Er schlägt eine Null-Lohnrunde vor. Das heißt, dass die Politiker im nächsten Jahr genauso viel Geld bekommen sollen wie heuer.

US-Gericht bestätigt Einreise-Verbot

Donald Trump ist der Präsident der USA. Er will Menschen aus manchen muslimischen Ländern nicht in die USA einreisen lassen. Er sagt, dass das zu unsicher ist, weil es in diesen Ländern zu viel Terrorismus gibt. Menschen aus den Ländern Iran, Tschad, Libyen, Somalia, Syrien und dem Jemen dürfen jetzt nicht in die USA einreisen. Gegen das Einreise-Verbot von US-Präsident Trump haben aber mehrere Menschen vor Gericht geklagt. Jetzt hat das höchste Gericht von den USA entschieden, dass das Einreise-Verbot gilt.

Cesar Sampson will für Österreich beim Song Contest singen

Nächstes Jahr im Mai findet der Eurovision Song Contest in Lissabon, der Hauptstadt von dem Land Portugal statt. Cesar Sampson will für Österreich bei dem Wettbewerb singen. Sampson ist 34 Jahre alt und kommt aus der Stadt Linz in Oberösterreich. Ein Team aus Musik-Experten hat ihn zum Vertreter von Österreich gewählt. Welches Lied er singen wird ist noch unklar. Das Lied soll Anfang des nächsten Jahres vorgestellt werden.

Apfelsaft wird teurer

Viele Supermärkte in Österreich erhöhen jetzt den Preis für Apfelsaft. Heuer wurden in Österreich viel weniger Äpfel geerntet als normal. Schuld daran war das Wetter. Im Frühling war es noch sehr kalt, und im Sommer war es zu trocken. Außerdem hat es im Sommer öfter gehagelt. Weil es weniger Äpfel gab, wurden sie teurer. Die Apfelsaft-Hersteller mussten mehr Geld für die Äpfel bezahlen. Deshalb haben sie mehr Geld von den Supermärkten verlangt. Und die Supermärkte verlangen nun von uns mehr Geld für den Apfelsaft.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung