Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 5. Oktober 2018

05.10.2018

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Friedens-Nobelpreis 2018 geht an Denis Mukwege und Nadia Murad

Der Friedens-Nobelpreis 2018 geht an den Arzt Denis Mukwege aus dem Land Kongo. Den Nobelpreis teilt er sich mit der Menschenrechts-Aktivistin Nadia Murad aus dem Land Irak. Beide kämpfen gegen sexuelle Verbrechen in Kriegen. Der Friedens-Nobelpreis ist ungefähr 860.000 Euro wert. Er wird den beiden Preisträgern am 10. Dezember überreicht. Letztes Jahr bekam eine Organisation den Friedens-Nobelpreis, die sich für ein weltweites Verbot von Atomwaffen einsetzt.

Erklärung: Nobelpreis

Der Nobelpreis ist eine von den wichtigsten Auszeichnungen auf der Welt. Seit mehr als 100 Jahren werden jedes Jahr 5 Nobelpreise vergeben. Den Nobelpreis gibt es für Physik, Chemie, Medizin, Literatur und für Bemühungen um den Frieden in der Welt. Der Nobelpreis wurde von dem berühmten Wissenschafter Alfred Nobel gegründet. Alfred Nobel hat das Dynamit erfunden.

1.000 Häuser sind in Indonesien in ein Erdloch gefallen

Noch mehr schlechte Nachrichten aus dem Land Indonesien in Asien. Nach einem Erdbeben, einem Tsunami und einem Vulkan-Ausbruch ist die Zahl der Toten auf rund 1.560 gestiegen. Nun befürchten die Retter, dass noch einmal rund 1.000 Tote hinzukommen könnten. In der Stadt Palu ist nach dem Erdbeben vor einer Woche ein Erdloch entstanden. In das Erdloch sind rund 1.000 Häuser gefallen. Seitdem werden 1.000 Menschen vermisst. Man befürchtet, dass sie alle tot sind.

Erklärung: Tsunami

Ein Tsunami ist eine Flutwelle und entsteht meistens durch ein Erdbeben auf dem Meeresgrund. Die Flutwelle trifft dann auf die Küste und richtet große Schäden an. Bei einem Tsunami können viele Menschen und Tiere sterben.

Rund 750.000 Unterschriften bisher für Rauchverbot in Lokalen

Seit 1. Oktober kann man das Volksbegehren für das Rauchverbot in Lokalen unterschreiben. Bisher wurden dafür rund 750.000 Unterschriften gesammelt. Damit könnte es zu einem der erfolgreichsten Volksbegehren in der österreichischen Geschichte werden. Wenn ein Volksbegehren sehr viele Unterschriften bekommt, müssen die Politiker im Parlament darüber beraten. Die österreichische Ärztekammer und die Organisation Krebshilfe hoffen auf noch mehr Unterschriften. Man kann das Volksbegehren noch bis Montagabend unterschreiben.

Österreichische Klubs waren in der Europa League im Einsatz

Die Fußball-Klubs Rapid Wien und Red Bull Salzburg haben am Donnerstag in der Europa League gegen 2 Teams aus Schottland gespielt. Rapid hatte die Glasgow Rangers als Gegner. Salzburg spielte gegen die Mannschaft Celtic Glasgow. Red Bull Salzburg konnte gegen Celtic mit 3:1 gewinnen, obwohl Celtic bereits geführt hatte. Auch Rapid Wien ging gegen die Glasgow Rangers in Führung, verlor das Spiel am Ende aber mit 1:3. In der nächsten Runde der Europa League trifft Rapid auf den spanischen Fußball-Klub Villareal. Salzburg spielt gegen Trondheim aus Norwegen.

Erklärung: Europa League

Die Europa League ist ein Wettbewerb im Fußball. In der Europa League spielen Fußball-Vereine aus Europa gegeneinander. Aus Österreich spielen heuer Rapid Wien und Red Bull Salzburg mit.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung