Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 6. Dezember 2017

06.12.2017

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

US-Außenminister Tillerson sagte, er wird nicht rausgeworfen

Rex Tillerson ist der Außenminister von den USA. In letzter Zeit hat man oft gehört, dass US-Präsident Trump ihn rauswerfen will. Das haben Zeitungen und Fernseh-Stationen in den USA immer wieder berichtet. Ob das aber stimmt, weiß man nicht. Jetzt hat Tillerson gesagt, dass es nicht stimmt, dass Präsident Trump ihn rauswerfen will. "Das ist eine Geschichte, die alle sechs Wochen hochkommt", sagte Tillerson. US-Außenminister Tillerson nimmt in dieser Woche an einer Konferenz in Wien teil.

Russland darf nicht bei den Olympischen Winterspielen 2018 mitmachen

Das Land Russland darf nicht bei den Olympischen Winterspielen 2018 in dem Land Südkorea teilnehmen. Das hat das Internationale Olympische Komitee beschlossen. Bei vielen russischen Sportlern wurde nämlich Doping nachgewiesen. Deshalb mussten einige, die bei den letzten Olympischen Winterspielen Medaillen gewonnen hatten, die Medaillen wieder hergeben. Russische Sportler dürfen trotzdem in Südkorea mitmachen. Sie dürfen aber nicht für Russland starten. Wenn sie gewinnen, wird deshalb die Olympia-Hymne statt der National-Hymne von Russland gespielt.

Erklärung: Olympische Winterspiele

Die Olympischen Winterspiele sind die wichtigsten Wettkämpfe für Wintersportler aus aller Welt. Nur die besten Sportler dürfen bei den Olympischen Winterspielen ihr Land vertreten. Dort können sie eine Medaille gewinnen, wenn sie bei einem Wettkampf unter die 3 besten Sportler kommen. Die Olympischen Winterspiele finden alle 4 Jahre statt.

Erklärung: Internationales Olympisches Komitee

Das Internationale Olympische Komitee kümmert sich um alles, was mit den Olympischen Spielen zu tun hat.

Erklärung: Doping

Einige Mittel und Medikamente machen den Körper stärker. Man kann dann mehr leisten. Zum Beispiel länger rennen oder mehr Gewicht tragen. Diese Mittel sind im Sport verboten. In einem Wettkampf ist es unfair, solche Stoffe zu nehmen. Wenn man es trotzdem macht, nennt man das Doping. Für Doping gibt es im Sport hohe Strafen und lange Sperren.

Luft-Verschmutzung kann die Gehirne von Babys schädigen

In vielen Ländern auf der Welt gibt es sehr schlechte Luft. Vor allem Fabriken oder Autos verschmutzen dort die Luft, weil sie schädliche Gase und Staub ausstoßen. In asiatischen Ländern wie Indien oder China ist diese Luft-Verschmutzung sehr groß. Die schlechte Luft ist besonders für Babys eine große Gefahr. Auf der ganzen Welt leiden ungefähr 17 Millionen Babys unter extrem schmutziger Luft. Das kann die Entwicklung von ihren Gehirnen gefährden. Möglicherweise können sich die Babys später nicht so gut bewegen wie andere und auch nicht so gut reden.

Neuer Eisbär im Tiergarten Schönbrunn

Im Tiergarten Schönbrunn in Wien gibt es einen neuen Eisbär. Der Eisbär ist ein junges Weibchen und heißt Nora. Nora ist 4 Jahre alt und kommt aus einem Zoo im Land Estland. In den nächsten Tagen können Besucher die Eisbärin noch nicht sehen. Denn Nora muss sich erst an die neue Umgebung gewöhnen. Und an die 2 älteren Eisbären, die schon länger in Schönbrunn leben. Die beiden älteren Eisbären haben Nora schon gerochen und sind schon neugierig auf sie.

Der Fußball-Klub Sturm Graz hat einen neuen Trainer gefunden

Der Fußball-Klub Sturm Graz aus dem Bundesland Steiermark bekommt einen neuen Trainer. Er heißt Heiko Vogel und kommt aus Deutschland. Heiko Vogel war in den letzten Jahren Trainer in den Ländern Deutschland und Schweiz. Bei Sturm Graz war bisher Franco Foda der Trainer. Franco Foda wird aber am 1. Jänner Trainer der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft. Darum musste Sturm Graz einen neuen Trainer suchen.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung