Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 9. April 2018

09.04.2018

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Viktor Orban bleibt Premier-Minister von Ungarn

Am Sonntag hat es im Land Ungarn Wahlen gegeben. Dabei hat die Partei namens Fidesz klar gewonnen. Fidesz ist die Partei von Viktor Orban. Orban war bisher Premier-Minister von Ungarn und bleibt es auch weiterhin. Denn seine Partei Fidesz hat bei der Wahl so viele Sitze im Parlament gewonnen, dass Orban alleine regieren kann. Viktor Orban hat immer wieder Streit mit Politikern aus anderen Ländern von der EU, weil er keine Flüchtlinge nach Ungarn hineinlassen will.

Erklärung: Premier-Minister

Der Premier-Minister ist der Chef von der Regierung. In Österreich ist das der Bundeskanzler.

Erklärung: Parlament

Das Parlament ist ein Gebäude, wo die Politiker von den Parteien arbeiten. Diese Politiker nennt man Abgeordnete. Sie werden bei den Parlaments-Wahlen in das Parlament gewählt. Die Abgeordneten beraten und beschließen die Gesetze. Sie halten dort auch politische Reden.

Viele österreichische Politiker besuchen das Land China

Viele österreichische Politiker besuchen gerade das Land China. Sie treffen sich dort mit Politikern aus China. Das nennt man auch einen Staats-Besuch. Es ist der größte österreichische Staats-Besuch, den es je gab. Bei dem Besuch dabei ist zum Beispiel der Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Auch der Bundeskanzler Sebastian Kurz ist dabei. Außerdem sind auch viele Chefs von österreichischen Firmen mitgeflogen. Sie treffen sich mit Firmen-Chefs aus China.

In Deutschland fuhr ein Mann mit seinem Auto in eine Menschen-Menge

Am Samstag ist ein Mann in der Stadt Münster in Deutschland mit einem Auto absichtlich in eine Menschen-Menge gefahren. Dabei wurden 2 Menschen getötet und mehr als 20 Menschen verletzt. Bis zu 3 Menschen sind noch in Lebensgefahr. Der 48-jährige Mann hatte psychische Probleme. Er hat bereits in der Vergangenheit versucht, sich umzubringen. Nach der Todesfahrt am Samstag erschoss sich der 48-Jährige im Auto.

Ein Radfahrer starb bei einem Radrennen in Frankreich

In Frankreich gibt es ein berühmtes Radrennen namens Paris-Roubaix. Bei diesem Rennen ist am Sonntag ein Rad-Rennfahrer aus dem Land Belgien gestorben. Sein Name ist Michael Goolaerts. Er war nur 23 Jahre alt. Sein Herz hörte während dem Rennen zu schlagen auf. Das nennt man Herz-Stillstand. Der Rad-Rennfahrer lag auf dem Boden, als er gefunden wurde. Die Rettung brachte ihn ins Krankenhaus. Dort starb der Radfahrer. Man weiß noch nicht, warum das Herz von dem Radfahrer stehen geblieben ist.

In Tirol wurde ein kleines Mädchen vor dem Ertrinken gerettet

Im Bundesland Tirol ist ein 3 Jahre altes Mädchen in einem Schwimmbad fast ertrunken. Das Mädchen ging in ein Schwimmbecken, ohne dass es jemand merkte. Das Mädchen ging im Schwimmbecken unter. Ein Badegast merkte das und zog das kleine Mädchen gerade noch rechtzeitig aus dem Wasser. Später wurde es ins Krankenhaus gebracht. Weil das Mädchen nicht sehr lange unter Wasser war, wird es wieder ganz gesund.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung