Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 9. Juli 2018

09.07.2018

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Erste Buben konnten aus Höhle in Thailand gerettet werden

In dem asiatischen Land Thailand sind 12 junge Fußball-Spieler und ihr Trainer seit mehr als 2 Wochen in einer Höhle eingeschlossen. Am Sonntag konnten die ersten Buben aus der Höhle gerettet werden. Sie mussten gemeinsam mit Tauchern aus der Höhle tauchen. Dafür haben sie in den letzten Tagen Tauch-Unterricht bekommen. Am Montag konnten Taucher weitere Buben retten. Die geretteten Buben wurden in ein Krankenhaus gebracht. Sie werden nun gut versorgt.

An den Grenzen von Österreich wird diese Woche genauer kontrolliert

Am Mittwoch treffen sich die Innen-Minister und die Justiz-Minister von allen EU-Ländern in der Stadt Innsbruck im Bundesland Tirol. Deshalb will die Polizei an manchen Grenzen die ganze Woche lang strengere Kontrollen machen. Wenn man zum Beispiel von Italien nach Österreich fährt, werden die Fahrzeuge von der Polizei genau angesehen. Auch bei der Grenze von Tirol nach Deutschland schaut die Polizei in dieser Woche genauer, ob sie etwas Auffälliges entdecken kann. Wegen der Kontrollen ist es am Montag schon zu langen Staus im deutschen Bundesland Bayern gekommen.

Mehr als 100 Menschen starben bei Unwettern in Japan

Im asiatischen Land Japan regnet es seit Tagen sehr viel. Deswegen sind viele Straßen und Häuser mit Wasser überflutet. Manche Häuser wurden sogar weggeschwemmt. Mehr als 100 Menschen sind bei den Unwettern bereits gestorben. Sehr viele Menschen werden noch vermisst. Viele Japaner sind auf die Dächer von Gebäuden geklettert und warten dort auf Hilfe. Besonders schlimm ist es in der Stadt Hiroshima.

Ministerin Köstinger wurde Mutter

Elisabeth Köstinger von der Partei ÖVP ist die Umwelt-Ministerin von Österreich. Am Sonntag wurde Köstinger Mutter von einem Buben. Der Bub heißt Lorenz Johannes. "Wir sind überglücklich, wohlauf und freuen uns auf das Leben mit ihm", meinte Köstinger. Ab September möchte sie wieder zu arbeiten beginnen. Dann wird sich ihr Partner um den Buben kümmern.

Tanja Maljartschuk gewann den Bachmann-Preis

Der Ingeborg-Bachmann-Preis ist eine sehr wichtige Auszeichnung in der Literatur. Er wird seit dem Jahr 1977 in Gedenken an die Autorin Ingeborg Bachmann verliehen. Dieses Jahr hat Tanja Maljartschuk den Preis bekommen. Sie ist aus dem Land Ukraine und hat erst vor ein paar Jahren Deutsch gelernt. Der Text heißt "Frösche im Meer" und es geht es um einen Migranten und um eine alte Frau. Maljartschuk bekommt außerdem 25.000 Euro.

Nur noch 4 Länder können Fußball-Weltmeister werden

In Russland findet gerade die Fußball-Weltmeisterschaft statt. Das große Turnier wird jetzt so richtig spannend. Nur noch 4 Länder haben eine Chance, Weltmeister zu werden. Diese Länder sind Frankreich, England, Belgien und Kroatien. Im ersten Halbfinale spielt nun Frankreich gegen Belgien. Im zweiten Halbfinale muss England gegen Kroatien spielen. Die Gewinner spielen dann im Finale um den Turnier-Sieg. Das Gastgeber-Land Russland ist am Samstag ausgeschieden. Ausgeschieden sind außerdem Uruguay, Schweden und Brasilien.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung