Bildung

In der Mittelgasse entsteht eine Volksschule mit ganztägiger Betreuung © Raumkunst
In der Mittelgasse entsteht eine Volksschule mit ganztägiger Betreuung © Raumkunst

Partnermeldung

Neue Räume für Schulen in Mariahilf, Liesing und Floridsdorf

04.12.2017

Im Wiener Bildungsausschuss wurde die Erweiterung von drei Schulen in Mariahilf, Liesing und Floridsdorf beschlossen. Insgesamt werden in der Mittelgasse, in der Korbgasse und in der Jochbergengasse in den nächsten Monaten 47 Mio Euro in Erweiterungen investiert und damit 42 neue Klassen geschaffen.

"Auch diese Projekte sollen rasch umgesetzt werden", betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky. Möglich wird dies durch eine Modulbauweise mit hohem Vorfertigungsgrad in Kombination mit Stahlbetonbauweise.

Mariahilf: Volksschule mit ganztägiger Betreuung in der Mittelgasse

So soll die Volksschule Mittelgasse 24 um neun Klassenräume, einen technischen Werkraum, eine Bibliothek, einen Turnsaal samt Nebenräumen, eine Ausgabeküche samt Speisesaal, eine Freizeitklasse, die bei Bedarf zu einer Verwaltung inklusive Direktion und Büro der Freizeitleitung umfunktioniert werden kann, sowie die erforderlichen Sanitär- und Garderobenbereiche erweitert werden.

Ermöglicht wird die rasche Erweiterung durch ein modulares Bausystem, mit dem höchste bauliche Qualität in kurzer Zeit geschaffen werden kann. Der Zubau soll im Jänner 2019 fertig gestellt werden und in Betrieb genommen werden. Durch die geplante Schulerweiterung der Volksschule Mittelgasse kann innerstädtisch dringend benötigter Schulraum im dicht verbauten Gebiet geschaffen werden.

"Die neuen Räume machen es möglich, dass an diesem Standort ein innovatives pädagogisches Konzept umgesetzt wird!" betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

"Mariahilf wächst, weil auch immer mehr Kinder im 6. Bezirk geboren werden. Wir nehmen daher heute schon die Verantwortung für unsere Kinder wahr, um in der Zukunft ausreichend Pflichtschulplätze anbieten zu können. Mit dem Zubau bekommt Mariahilf einen weiteren modernen, qualitativ hochwertigen Schulstandort", freut sich Bezirksvorsteher Markus Rumelhart.

Floridsdorf: Neue Räume für Schulen Jochbergengasse

In der Jochbergengasse 1 in Wien-Floridsdorf wird die Volksschule wiederrum um neun Räume für Klassen- und Hortnutzung, zwei Zusatzräume für Integration, eine Küche inklusive aller Nebenräume, einen Turnsaal mit Nebenräumen sowie Garderoben- und Sanitärbereiche erweitert.

Die am gleichen Standort untergebrachte neue Mittelschule wird nun um zwölf neue Klassen und Werkstätten, eine Bibliothek, Verwaltungsräume, EDV-Säle und einen Dienstleistungsraum erweitert:

Hier wird künftig die polytechnische Schule Dr.-Albert-Geßmann-Gasse untergebracht und gemeinsam mit der neuen Mittelschule das "Schulzentrum Jochbergengasse" entstehen.

"Gerade in einem wachsenden Bezirk wie Floridsdorf ist es wichtig, dass das Angebot an Schulplätzen mit der steigenden Nachfrage Schritt hält. Mit den neuen, umfangreichen Zubauten wird dieser Anforderung nicht nur grundsätzlich Rechnung getragen, sie erfüllen auch alle gehobenen Ansprüche, die wir heute an einen modernen Schulbau stellen", so Bezirksvorsteher Georg Papai.

Liesing: Offene Volksschule Korbgasse

In der Korbgasse 1 wird die bestehende Volksschule um acht Klassenräume, zwei Freizeitklassen, vier Zusatzräume für Integration, einen Gymnastiksaal, eine Zentralgarderobe, eine Ausgabeküche und einen Speisesaal sowie die erforderlichen Sanitärbereiche erweitert. Im bestehenden Gebäude wird für die Schülerinnen und Schüler eine Bibliothek geschaffen. Den PädagogInnen wird ebenfalls ein zusätzlicher Aufenthaltsraum zur Verfügung stehen.

"Kinder sind unsere Zukunft! Umso wichtiger ist es, ihnen die bestmögliche Bildung und Betreuung zu ermöglichen. Mit diesem Zubau wird nun auch die Schulversorgung für die 6- bis 10-Jährigen im Zentrum Liesings langfristig sichergestellt", betont Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

Alle Projekte werden in Fertigteilbauweise von der WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH, einem Unternehmen der Wien Holding-Tochter WSE Wiener Standortentwicklung GmbH, in enger Abstimmung mit der MA 56 (Wiener Schulen) und der Stadtbaudirektion realisiert.

Rückfragen & Kontakt:
Michaela Zlamal
Mediensprecherin StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81446
michaela.zlamal@wien.gv.at
STICHWÖRTER
Schule  | Wien  | Bildung  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung