Bildung

APA

Rektorenwahl der Med-Uni Innsbruck: Dreiervorschlag vorgelegt

15.03.2017

Nach dem Hearing für den Rektorenposten der Medizinischen Universität Innsbruck hat die Findungskommission einen Dreiervorschlag vorgelegt. Im engeren Rennen sind demnach die derzeit amtierende Rektorin Helga Fritsch, der Direktor des Innsbrucker Psychiatrie-Departments, Wolfgang Fleischhacker und Georg Schett von der Universität Erlangen/Nürnberg.

Der Dreiervorschlag werde nun an den Arbeitskreis für Gleichbehandlung und den Universitätssenat weitergeleitet, teilte die Med-Uni am Mittwoch in einer Aussendung mit. Sollte der Vorschlag vom Senat bestätigt werden, wird der Rektor schließlich vom Universitätsrat gewählt. Insgesamt waren zehn Bewerbungen für den Posten eingegangen und sieben Anwärter bei den Hearings gehört worden.

Die Funktion war Anfang Dezember ausgeschrieben worden. Fritsch hatte sich im Oktober überraschend nicht der vorzeitigen Wiederwahl durch den Senat der Med-Uni gestellt. Die Rektorin hätte für ihre vorzeitige Wiederwahl bzw. Verlängerung sowohl im Senat als auch im Universitätsrat eine Zweidrittelmehrheit benötigt.

STICHWÖRTER
Medizin  | Universität  | Tirol  | Bez. Innsbruck  | Innsbruck  | Wissenschaft  | Forschung  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung