Bildung

APA

Schulwettbewerb "Jugend Innovativ" geht in die nächste Runde

13.10.2017

Ab sofort können Schüler und Lehrlinge im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend Innovativ" wieder innovative Projekte einreichen. Anmeldeschluss ist der 21. Dezember, heißt es in einer Aussendung der Förderbank Austria Wirtschaftsservice (aws).

Unter dem Motto "Neugier bringt frische Ideen!" können Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren in der bereits 31. Runde des Wettbewerbs auf Geld- und Reisepreise hoffen. Die besten Ideen und Entwicklungen werden im Rahmen des Bundes-Finales Ende Mai 2018 in Wien ausgezeichnet.

Für die Einreichungen stehen sechs Kategorien zur Auswahl: "Young Entrepreneurs", "Design", "Engineering", "Science" sowie die Sonderpreis-Kategorien "Sustainability" der Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative und "Digital Education" der Innovationsstiftung für Bildung.

"Jugend Innovativ" wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) sowie des Bundesministeriums für Bildung (BMB) von der aws abgewickelt. Bisher haben laut Aussendung rund 8.600 Projekt-Teams teilgenommen.

Service: Weiterführende Informationen zum Wettbewerb sind unter www.jugendinnovativ.at abrufbar.

STICHWÖRTER
Schule  | Entdeckungen und Innovationen  | Wien  | Bildung  | Wissenschaft  | Forschung  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung