Bildung

Bürgermeisterin Christine Siegel, Stefanie Wolf, Preisträgerinnen Maria Schulze, Caroline Jandl, Eva Karner; Aufsichtsratsvorsitzender Günther Witamwas, Institutsleiterin Eva Adamer-König und Vizerektor der FH JOANNEUM Werner Fritz © H JOANNEUM / Klaus Morgenstern
Bürgermeisterin Christine Siegel, Stefanie Wolf, Preisträgerinnen Maria Schulze, Caroline Jandl, Eva Karner; Aufsichtsratsvorsitzender Günther Witamwas, Institutsleiterin Eva Adamer-König und Vizerektor der FH JOANNEUM Werner Fritz © H JOANNEUM / Klaus Morgenstern

Partnermeldung

Siegfried Wolf Award belohnt außergewöhnliche Karrieren

13.11.2017

Anlässlich der Graduierung an der FH JOANNEUM Bad Gleichenberg wurden bereits zum vierten Mal besonders erfolgreiche junge Menschen ausgezeichnet. Siegfried Wolf überlieferte Videogrüße und wurde durch seine Tochter Stefanie Wolf, Geschäftsführerin des Fontana Golfclubs, vertreten.

Der Siegfried Wolf Award umfasst einen Preis in der Kategorie Ambassador sowie zwei Preise in der Kategorie High Potential. Der Award ist mit insgesamt 7.000 EUR dotiert. Dieses Jahr durften sich drei Absolventinnen über die Auszeichnung freuen.

Award-Gründer Siegfried Wolf unterstrich in einer Videobotschaft die Wichtigkeit der touristischen Ausbildung in Bad Gleichenberg. National aber auch über Ländergrenzen hinweg sind die Absolventinnen und Absolventen der FH JOANNEUM anzutreffen und tragen so das positive Image des Tourismusstandortes Österreich in die weite Welt hinaus. Die Familie Wolf freut sich die jungen Botschafterinnen und Botschafter aus Bad Gleichenberg auch zukünftig unterstützen zu dürfen.

Institutsleiterin Eva Adamer-König unterstrich in ihrer Rede die große Bedeutung dieses Preises und danke der Familie Wolf für deren großes Engagement. "Dieser Award ist nicht nur eine Anerkennung der tollen Leistungen der Preisträgerinnen, sondern unterstreicht überdies die hohe Qualität der Lehre am Institut für Gesundheits- und Tourismusmanagement. Mein besonderer Dank gilt Herrn Siegfried Wolf für die bisherige Unterstützung, aber auch dessen Ankündigung den Preis im kommenden Jahr zur Verfügung stellen zu wollen."

Die Preisträgerinnen

Maria Schulze wurde mit dem Preis in der Kategorie Ambassador ausgezeichnet. Als Absolventin des Jahrgangs 2001 war sie eine der ersten Studierenden im Diplomstudiengang "Gesundheitsmanagement im Tourismus". Nach einem Master-Studium der Interdisziplinären Geschlechterstudien promovierte sie 2012 am Institut für Soziologie der Karl-Franzens-Universität Graz. Maria Schulze gründete 2014 mit proXima ihr eigenes Unternehmen und berät seither Organisationen und öffentliche Einrichtungen zu den Themen Gesundheitsförderung, Prävention und Gender. Seit 2014 ist sie überdies als Patients Relations Manager in der Novartis Pharma GmbH tätig.

Caroline Jandl, Preisträgerin des High Potential Awards, studierte vor dem Master-Studium "Gesundheitsmanagement im Tourismus" an der Johannes-Kepler-Universität das Bachelor-Studium "Sozialwirtschaft". Sie entdeckte den Tourismus für sich und arbeitete in Italien in der Hotellerie und der Deutschen Zentrale für Tourismus in Mailand. Aktuell ist sie im weltweit größten Hotelkonzern tätig und arbeitet als Marketing Managerin für das Vienna Marriott Hotel und das Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel.

Ebenfalls in der Kategorie High Potentials ausgezeichnet wurde Eva Karner. Sie studierte an der FH Campus 02 das Bachelor-Studium "International Marketing and Sales Management". Im Anschluss daran absolvierte sie das Master-Studium "Gesundheitsmanagement im Tourismus" an der FH JOANNEUM Bad Gleichenberg. Das Thema Marketing zieht sich wie ein roter Faden durch die Karriere von Eva Karner. Nach Stationen bei der GRAWE Immobilien GmbH, einem Traineeprogramm im InterContinental Hotel Berlin GmbH sowie ihrer Tätigkeit neben dem Studium für Retter Events - die Erlebnismanufaktur, arbeitet Eva nun als Marketing Managerin bei der KNAPP AG, Marketing & New Products International Customer Service.

Rückfragen:

Natanja C. Pascottini, BA
PR & Marketing
FH JOANNEUM
T.: +43 316 5453 8836
M.: natanja.pascottini@fh-joanneum.at
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung