Bildung

Partnermeldung

Universitätslehrgang "Master Social Work" wird erweitert

20.07.2018

Der berufsbegleitende Lehrgang "Master Social Work" am Department für Wirtschaft und Gesundheit wird ab dem Wintersemester 2018/2019 um zwei Zusatzqualifikationen erweitert. StudentInnen und AbsolventInnen können sich somit im Bereich Familienhilfe spezialisieren. Zusätzlich ermöglichen die Zusatzqualifikationen eine berufliche Qualifizierung in der Kinder- und Jugendhilfe des Landes Niederösterreich.

Menschen, die schwierige Lebenssituationen durchleben, unter schweren psychischen Belastungen leiden oder von anderen schwierigen Problemen betroffen sind, benötigen professionelle Hilfe. Um diese Hilfe in adäquater Form zu gewährleisten, wurde die Soziale Arbeit in Österreich professionalisiert und weiterentwickelt. Die einzelnen Länder erstellten unterschiedliche Qualifikationsprofile für den Bereich Arbeit mit Familien. Diese beruflichen Anforderungen bedingen eine fundierte Kenntnis im Umgang mit und in der Betreuung von Familien.

Der berufsbegleitende Lehrgang "Master Social Work" am Department für Wirtschaft und Gesundheit an der Donau-Universität Krems, unter der Leitung von Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber, vermittelt ein umfassendes Methodenwissen. Die beiden Zusatzqualifikationen "Soziale Arbeit mit Familien (Certified Program)" und "Kinder- und Jugendhilfe (Certified Program)" bieten eine Vertiefung im Bereich Familienhilfe. Zudem ermöglichen die Zusatzqualifikationen eine berufliche Qualifizierung in der Kinder- und Jugendhilfe des Landes Niederösterreich.

Zwei unterschiedliche Modelle

"Ab dem Wintersemester 2018 kann der Lehrgang 'Master Social Work', im Ausmaß von 120 ECTS, durch diese zwei Zusatzqualifikationen auf 180 ECTS erweitert werden", erklärt Claudia Caruso, MSc, Fachbereichsleiterin für Sozialwirtschaft am Department für Wirtschaft und Gesundheit an der Donau- Universität Krems.

Das Certified Program "Kinder und Jugendhilfe", im Umfang von drei Semestern, sowie das Certified Program "Soziale Arbeit mit Familien", im Umfang von zwei Semestern, bieten Spezialisierungen im Bereich Soziale Arbeit mit Familien, Psychiatrische Grundlagen des Kinder- und Jugendalters und ambulante und stationäre Jugendeinrichtungen. Es gelten jeweils unterschiedliche Zulassungsvoraussetzungen, die in einem Anmeldungsgespräch abgeklärt werden. Beide Lehrgänge können ab dem Wintersemester 2018 besucht werden.

Steigender Bedarf

"Die einzelnen Bildungsinstitutionen der Sozialen Arbeit melden hohen BewerberInnen-Zulauf, der nur schwer abgedeckt werden kann. Wir freuen uns daher sehr, dass wir den Studierenden nun auch an der Donau-Universität Krems die Möglichkeit einer berufsbegleitenden Professionalisierung in diesem Bereich bieten können", so Claudia Caruso, Lehrgangsleiterin.

Weitere Informationen:

Universitätslehrgang "MSc Social Work": www.donau-uni.ac.at/wsfw/sow Kinder- und Jugendhilfe (Certified Program): https://www.donau-uni.ac.at//wsfw/kiju

Soziale Arbeit mit Familien (Certified Program): www.donau-uni.ac.at/wsfw/samf

Rückfragehinweis:
Claudia Caruso, MSc
Department für Wirtschaft und Gesundheit
Fachbereichsleiterin Sozialwirtschaft-Zentrum für Wirtschaftspsychologie, Sozial- und Freizeitwirtschaft
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2741
claudia.caruso@donau-uni.ac.at
www.donau-uni.ac.at/dwg
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung