Bildung

Partnermeldung

Vorschau 2019 - Czernohorszky: „Investitionen in Schulen sichern Zukunft der Stadt!“

28.12.2018

Schulen stehen auch 2019 mit Mittelpunkt von Investitionen der Stadt: „Wir schaffen auch 2019 über 100 neuen Klassen in ganz Wien und investieren insgesamt 170 Mio Euro“, betont Wiens Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky. „Damit bauen wir jedoch nicht nur Klassenräume, sondern moderne Lernräume für 116.000 Schülerinnen und Schüler in Wiener Pflichtschulen.“

Zubauten und Erweiterungen

In der Mittelgasse in Wien-Mariahilf wird im Sommer 2019 ein Zubau in Form von Modulen fertig gestellt: Durch die Erweiterung der bestehenden Volksschule Mittelgasse wird innerstädtisch dringend benötigter Schulraum im dicht verbauten Gebiet geschaffen. Konkret wird die Volksschule um neun Klassenräume, einen technischen Werkraum, einen Turnsaal mit Nebenräumen, eine Küche samt Speisesaal, eine Freizeitklasse sowie die erforderlichen Sanitär- und Garderobenbereiche erweitert. Die Freizeitklasse kann bei Bedarf zu einem Verwaltungsraum inklusive Direktion und Büro der Freizeitleitung umfunktioniert werden.

Ein neues „Schulzentrum“ entsteht wiederum in der Jochbergengasse in Wien-Floridsdorf: Bis Schulbeginn im Herbst 2019 wird die bestehende Volksschule um neun Räume für Klassen- und Hortnutzung erweitert. Auch die Neue Mittelschule, die sich am gleichen Standort befindet, bekommt zwölf neue Klassen, Werkstätten, einen Verwaltungsraum, eine Bibliothek und EDV-Säle. Hier wird künftig die polytechnische Schule inklusive Fachmittelschule Dr.-Albert-Geßmann-Gasse untergebracht und gemeinsam mit der Neuen Mittelschule als "Schulzentrum Jochbergengasse" geführt werden.

Darüber hinaus entsteht in der Markomannengasse in Wien-Donaustadt ein Schulzubau in modularer Holzbauweise mit 16 neuen Klassen. Abgeschlossen wird auch die zweite Phase des Ausbaus der Schulen in der Dietrichgasse in der Landstraße. Zu Beginn des Schuljahres 2017/18 konnte bereits ein Zubau bei der der Neuen Mittelschule fertiggestellt werden, nun wurde die benachbarte Volksschule durch eine Dachaufstockung erweitert und gleichzeitig saniert. Den sieben zusätzlich geschaffenen Klassenräumen schließen sich drei Gruppenräume, zwei Freizeiträume und ein Speisesaal an. Das Dach wird als Freifläche zur Verfügung stehen. Nach der Fertigstellung können an diesem Schulstandort eine 17-klassige Volksschule und eine 16-klassige Neue Mittelschule geführt werden. Schließlich werden in Wien-Simmering die Sanierung und der Zubau der Schulen inklusive neuer Null-Energie-Turnsäle am Enkplatz abgeschlossen.

Bildungscampus Berresgasse wird fertig

In Betrieb geht im September 2019 auch Wiens siebenter Bildungscampus: In der Berresgasse in Wien-Donaustadt wird mit Hochdruck an der Fertigstellung einer Bildungseinrichtung mit einem zwölf-gruppigen Kindergarten, einer 17-klassigen Ganztagsvolksschule und einer zwölf-klassigen ganztägigen Neuen Mittelschule gearbeitet. Auch hier wird ein sogenannter „Campus plus“ umgesetzt: Kindergartengruppen und Schulklassen rücken dabei auf einer Ebene zusammen, nutzen gemeinsam unterschiedlichste Räume und verbringen den Tag gemeinsam. Neben den Klassen und Gruppenräumen sind auch Sonderpädagogik-Klassen samt Therapiebereich für Kinder mit Behinderungen, eine Dreifachturnhalle und ein Gymnastiksaal vorgesehen. Multifunktionale Arbeitsbereiche tragen dazu bei, dass sich die Vernetzung von Kindergarten, Schule und Freizeit einfach umsetzen lässt.

Baubeginn für neue Projekte

Doch auch mit dem Bau neuer Schulen wird im nächsten Jahr begonnen: In der Grundäckergasse in Wien-Favoriten sind eine 13 -klassige Ganztagsvolksschule und eine 12-klassige Neue Mittelschule geplant. Baubeginn ist weiters auch in der Landsteinergasse/Wiesberggasse in Wien-Ottaktring: Hier werden eine Volksschule und eine Mittelschule saniert und gleichzeitig erweitert. Ebenso erweitert, aber auch komplett neu gebaut wird auch in der Carlbergengasse in Wien-Liesing: Hier wird eine Neue Mittelschule erweitert und eine ganztägig geführte Volksschule neu gebaut.

In der Novaragasse in Wien-Leopoldstadt entstehen bis zum Schulbeginn im Herbst 2020 zehn neue Klassen, ein Gymnastiksaal und eine Bibliothek samt weiterer Nebenräume. Zudem ist die Erweiterung der bestehenden Küche und des Speisesaals geplant. Den SchülerInnen werden im Erdgeschoß ein Freibereich mit einem Sportplatz und ein Spiel- und Bewegungsraum zur Verfügung stehen. Als Besonderheit sind Freiluft-Klassen auf dem Dach geplant.

Schulsanierungen 2.0

Gleichzeitig startet 2019 auch das „Schulsanierungspaket II“. „Das zweite Schulsanierungspaket läuft parallel zum ersten Paket, um eine kontinuierliche Sanierungstätigkeit zu gewährleisten“, betont Stadtrat Czernohorszky. „Wien investiert in dieses Paket weitere 570 Millionen Euro!“

Der Fokus des Nachfolgeprogramms liegt auf einer kleineren Zahl von Objekten, die allerdings einer umfassenderen Sanierung unterzogen werden. Ein Augenmerk wird dabei auch auf der Qualität der Ersatzquartiere liegen. Sie sollen einen baulichen Standard wie normale Neubauten haben und können somit auch nach der Nutzung als Ersatzquartiere als reguläre Schulstandorte verwendet werden.

Visualisierung Carlbergergasse: Klammer Zeleny ZT GmbH Visualisierung Berresgasse: Sonaar

Rückfragehinweis:
   Philipp Lindner
   Mediensprecher StR Jürgen Czernohorszky
   +43 1 4000 81853
   philipp.lindner@wien.gv.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Kommunales  | Bildung  | Schulen  | Campus  | Czernohorszky  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung