Bildung

Partnermeldung

Wiener Volkshochschulen verteilen 25.000 VR-Brillen

05.11.2018

Um Wienerinnen und Wiener früh mit den Möglichkeiten der Weiterbildung in der digitalen Welt vertraut zu machen, werden ab 8. November an allen Standorten der Wiener Volkshochschulen 25.000 gratis Zeiss VR One Plus Brillen für das Smartphone ausgeteilt – zuerst an alle KundInnen, so lange der Vorrat reicht.

„Als größter Anbieter für Erwachsenenbildung in Österreich geht unser Auftrag weit über die Vermittlung von Inhalten hinaus. Unser Ziel ist es, allen Wienerinnen und Wienern die Tür zu den neuen Möglichkeiten der Digitalisierung aufzustoßen – praxisnahe und flächendeckend“, sagt VHS-Geschäftsführer Herbert Schweiger, „Dazu gehört die Aufklärung über mögliche Risiken genauso wie die Information über die Bedienung der technischen Tools und ein Blick in die digitale Zukunft. Diese wird durch eine VR-Brille erlebbar und Wissen zum Abenteuer.“

„Digitalisierung ist in Wien kein bloßes Schlagwort, sondern im Alltag gelebte Praxis. Neben dem Schwerpunkt Digitale Bildung in den Wiener Schulen setzen wir auch im Bereich der Erwachsenenbildung neue Initiativen. Mir ist wichtig, dass es ein breites und niederschwelliges Angebot zur Nutzung digitaler Technologien gibt, damit alle Wienerinnen und Wiener an dieser Zukunftsentwicklung teilhaben können“, so Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Wer sich eine Brille abholt, kann damit zum Beispiel einen Blick hinter die Kulissen und in den Large Hadron Collider, dem Teilchenbeschleuniger des Forschungsinstituts CERN in Genf werfen, einen computergenerierten Spaziergang durch den menschlichen Körper machen und die Geheimnisse der Anatomie entdecken, eine schwindelerregende Achterbahnfahrt im Seoul Grand Park erleben oder mit einem Ballon in die Stratosphäre aufsteigen und in Salvador Dalis Gemälde eintauchen.

Diese und viele weitere spektakuläre Erlebnisse hat ein Digi-ExpertInnenteam der VHS ausgewählt und in einem Folder zusammengefasst, der gemeinsam mit den VR-Brillen verteilt wird. Eine Liste mit allen Empfehlungen ist ab 8. November auf www.vhs.at/vrbrille abrufbar und wird laufend erweitert.

Gewinnspiel: Wer sich mit seiner neuen VR-Brille fotografiert und das Bild unter dem Hashtag #VHSdigital postet, nimmt damit an der Verlosung eines iPhone XS teil.

Bildung ist der Schlüssel in die Welt von morgen

Durch die digitalen Möglichkeiten wächst unser aller Wissensschatz rasant – ebenso die Erkenntnisse und Möglichkeiten der Wissensvermittlung. Deshalb sind die Wiener Volkshochschulen mit einer Vielzahl an neuen Online-Bildungsangeboten in das Kursjahr gestartet, die als fixer Bestandteil zuerst einzelner Standorte, später flächendeckend eingebunden werden. So können etwa berufsbildende Angebote aus den Bereichen Wirtschaft und Computer auch online absolviert werden. Mittels flipped classroom, Webinar und Lernstationen werden die KursteilnehmerInnen auf Prüfungen vorbereitet, die anschließend an einem VHS-Standort abgelegt werden können.

Ganz neu sind die „hybriden Lehrgänge“: Dabei werden etwa der EBC*L Standard, der ECDL® Standard und der außerordentliche Lehrabschluss als Kombination aus e-Learning und Coaching-Stunden vor Ort abgehalten. Die TeilnehmerInnen lernen die Inhalte zeitungebunden von zu Hause aus und können sich in den Coaching-Stunden persönlich Hilfe, Tipps und Tricks bei KursleiterInnen holen. Denn der analoge Unterricht und der Austausch zwischen KursleiterInnen- und teilnehmerInnen steht wie auch bisher im Vordergrund der Erwachsenenbildung.

„Die Wissensvermittlung von Mensch zu Mensch ist so urtümlich wie die Benutzung des Feuers oder die Entwicklung des Rads. Das steckt tief ins uns drinnen und wird nie gänzlich durch die Digitalisierung abgelöst werden. Sie eröffnet uns aber technische Möglichkeiten, Wissen weiterzugeben und noch mehr Menschen zu erreichen. Deshalb bleiben die Wiener Volkshochschulen mit spannenden Innovationen am Puls der Zeit“, so VHS-Geschäftsführer Herbert Schweiger.

Die VHS Online Mediathek ermöglicht es, ausgesuchte Lerninhalte aus dem Angebot der Wiener Volkshochschulen im Internet abrufbar zu machen. Damit sollen vor allem Menschen angesprochen werden, die Wissen und Anleitungen vorrangig aus dem Web beziehen. Ihnen werden mit den Videos von zertifizierten KursleiterInnen der VHS qualitativ hochwertige Informationen unkompliziert und zeitflexibel zugänglich gemacht.

Ebenfalls neu ist der Virtual Science Space, bei dem das Planetarium Wien das Universum in die Klassenzimmer bringt. SchülerInnen sollen so durch Digitalisierung für Astronomie und Naturwissenschaften begeistert werden und mittels Virtual Reality Gasplaneten, Rote Riesen, Supernovae, Schwarze Löcher und vieles mehr hautnah erleben und begreifen.

Weitere Informationen und das komplette Programm unter www.vhs.at/vrbrille

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragehinweis:
Catharina Gruidl
Mediensprecherin
Wiener Volkshochschulen
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0699/189 17 758
E-Mail: catharina.gruidl@vhs.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Kommunales  | Wien  | Bildung  | Digitalisierung  | Volkshochschulen  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung