Kultur & Gesellschaft

APA

Archiv von Gottfried Wagner an Zürcher Zentralbibliothek

13.04.2017

Das Archiv von Gottfried Wagner, Urenkel von Richard Wagner, geht als Vorlass an die Zentralbibliothek Zürich. Die private Sammlung sei eine Mischung aus Forschungs- und Familienarchiv, teilte die Zentralbibliothek (ZB) mit. Sie sei von grundlegender Bedeutung, da die Bestände im Kontext eine kritische Sichtweise auf die Geschichte der Bayreuther Festspiele erlaubten.

Ein wesentlicher Teil des Archivs ist der Post-Holocaust-Diskurs, der eine Sammlung von Publikationen und Korrespondenzen von Gottfried Wagner mit der jüdischen Welt und den damit verbundenen internationalen Medienreaktionen enthält. Das Archiv beinhaltet zudem Materialien zum Judentum im Kontext mit Richard Wagner, seinen Opern und seiner Weltanschauung sowie eine Wagner-Rezeption mit den Schwerpunkten Antisemitismus- und Holocaustforschung, Wagner in Israel, USA, Europa, Australien, Asien und Südafrika.

Gottfried Wagner ist Autor und Regisseur. Der Sohn des 2010 gestorbenen langjährigen Festspielleiters Wolfgang Wagner hat sich mit dem Wagner-Clan überworfen. In seinem autobiografisch geprägten Buch "Wer nicht mit dem Wolf heult" aus den 1990er-Jahren rechnete er mit seiner Familie ab und warf ihr vor, ihre Nazi-Verstrickungen zu bagatellisieren.

STICHWÖRTER
Oper  | Musiktheater  | Judentum  | Schweiz  | Deutschland  | Zürich  | Bayreuth  | Kunst & Kultur  | Kunst  | Theater  | Religion  | Konfessionen  | Wissenschaft  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung