Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

Die Welt mit Mustersprachen verändern

09.10.2017

In den letzten zwei Jahrzehnten wird der Mustersprachen-Ansatz von Christopher Alexander in einer wachsenden Anzahl von Bereichen wie Design, Management, Pädagogik und Gesundheitspflege verwendet. Durch dieses interdisziplinäre und partizipative Werkzeug eröffnen sich innovative Wege zum Sammeln und Kommunizieren von Wissen. Im Vorfeld der Weltkonferenz PURPLSOC haben Interessierte am 19. Oktober 2017 nun die Möglichkeit, im Rahmen einer Open Session an der Donau-Universität Krems die Welt der Mustersprachen (Pattern Language) zu entdecken und zu erfahren, wie sie zum gesellschaftlichen Wandel beitragen können.

Der in Wien geborene Architekt Christopher Alexander, zu dessen akademischen Lebensstationen u.a. Cambridge, Harvard und Berkeley zählen, gilt als Vordenker und Begründer einer der bedeutendsten Mustersprachen unserer Zeit. Diese Form der Kommunikation ermöglicht es, sich über komplexe Sachverhalte interdisziplinär auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln und bietet somit ein effektives Instrumentarium zur partizipativen Zusammenarbeit über Fächer- und Professionsgrenzen hinweg.

In den vergangenen Jahren wurden Alexanders Ansätze konsequent weiterentwickelt und werden heute in den unterschiedlichsten Bereichen angewandt. Mustersprachen finden sich u.a. in der Design- und Medienarbeit, in der Softwareentwicklung, im Management, in der Pädagogik und Gesundheitspflege sowie in zivilgesellschaftlichen Kontexten.

Im Rahmen der Open Session "Discover Patterns!" am 19. Oktober 2017 an der Donau-Universität Krems bietet sich nun die Gelegenheit, das Potenzial und die Anwendungsmöglichkeiten von Mustersprachen kennenzulernen. Neben einer inhaltlichen Einführung in die Thematik wird es auch die Möglichkeit geben, sich über die zahlreiche Anwendungsbeispiele aus der Praxis zu informieren und mit Max Jacobsen, dem Co-Autor von Christopher Alexanders berühmtem Werk "A Pattern Language", ins Gespräch zu kommen.

PURPLSOC Konferenz

Die Veranstaltung findet im Vorfeld der zweiten Weltkonferenz PURPLSOC (Pursuit of Pattern Languages for Societal Change) statt, die vom 19. bis 21. Oktober 2017 an der Donau-Universität Krems abgehalten wird. Dort werden die neuesten Entwicklungen in der Anwendung des Mustersprachen-Ansatzes von Christopher Alexander präsentiert, diskutiert und reflektiert.

In mehr als 50 Beiträgen aus 13 Ländern werden zahlreiche Best-Practice-Beispiele aus den unterschiedlichsten Bereichen vorgestellt. Themen sind dabei u.a. die Anwendung von Mustersprachen für "Flüchtlinge in Europa", für "die Schaffung eines guten Lebensumfeldes für ältere Menschen" und für "die Belebung von Stadtzentren."

--------------------------

Discover Patterns!

Wann: 19. Oktober 2017

Uhrzeit: 13:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Donau-Universität Krems, Audimax

Die Teilnahme ist kostenlos

PURPLSOC Konferenz

Wann: 19. Oktober bis 21. Oktober 2017

Ort: Donau-Universität Krems

Weitere Informationen: www.purplsoc.org (05.10.17)

Rückfragen:
Mag. arch. Richard Sickinger 
Department für Bauen und Umwelt
Donau-Universität Krems 
Tel.: +43 (0) 2732 893-2665
E-Mail: mailto:richard.sickinger@donau-uni.ac.at
STICHWÖRTER
Sprache  | Wissenschaft  | Niederösterreich  | Bez. Krems an der Donau  | Krems  | Kunst & Kultur  | Kultur  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung