Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

Fünf Wien Holding-Unternehmen bei „ORF-Lange Nacht der Museen 2018“

01.10.2018

Zahlreiche Unternehmen der Wien Holding öffnen am 6. Oktober 2018 anlässlich der vom ORF initiierten „Langen Nacht der Museen“ wieder ihre Türen für NachtschwärmerInnen und laden zu einer nächtlichen Erkundungstour ein. Auf die BesucherInnen warten interaktive Installationen und live on stage-Konzerte im Haus der Musik, literarische und musikalische Highlights und Führungen im Jüdischen Museum Wien, Blitzführungen und Stillleben zum Mitmachen im Kunst Haus Wien, Führungen und Kammerkonzerte im Mozarthaus Vienna sowie die Möglichkeit, die Franzensburg im Schlosspark Laxenburg einmal bei Nacht zu erleben!

Interaktive Installationen und Live-Konzerte im Haus der Musik

Im Haus der Musik können BesucherInnen wieder in die spannende Welt der Klänge eintauchen und die verschiedenen interaktiven Installationen entdecken. Bei „Stairplay“ verwandelt sich die Feststiege in ein Piano mit bewegungssensitiven Stufen als Tasten und vermittelt die Grundlagen musikalischer Notation. Bei „Facing Mozart“ kann Mozarts Portrait zu neuem Leben erweckt werden. Beim „Walzerwürfelspiel“ können BesucherInnen ihren eigenen Walzer würfeln oder mit dem „Virtuellen Dirigenten“ ein ganzes Orchester dirigieren. Darüber hinaus treten junge Singer-SongwriterInnen aus Wien live auf der Bühne im Innenhof des Museums auf.

Literarische und musikalische Highlights sowie Führungen im Jüdischen Museum

Das Jüdische Museum Wien ist mit seinen beiden Standorten bei der „ORF-Langen Nacht der Museen“ vertreten. Im Museum Judenplatz steht das jüdische Wien im Mittelalter im Vordergrund. Von 20:00 bis 23:30 Uhr finden jeweils zur halben Stunde Führungen durch die Ausgrabungen der mittelalterlichen Synagoge statt. Zählkarten sind ab 20:00 Uhr an der Museumskassa erhältlich. Die aktuelle Wechselausstellung „Verfolgt. Verlobt. Verheiratet. Scheinehen ins Exil“ kann ebenfalls vor Ort besichtigt werden.

Im Museum Dorotheergasse erwartet BesucherInnen ein buntes Veranstaltungsprogramm. Führungen um 19:00, 21:00 und 00:00 Uhr präsentieren die Highlights der aktuelle Ausstellung „The Place to Be. Salons als Orte der Emanzipation“.

Um 18:30, 20:30 und 23:00 Uhr können BesucherInnen Teddy Kollek von seiner Bar Mizwa in Wien über die Gründung des Israel Museums bis zur Wiedereröffnung des Jüdischen Museums Wien begleiten. Die Führung „Zwischen Jerusalem und Wien. Unterwegs mit Teddy Kollek“ zeigt alle Ausstellungshighlights.

Um 18:30, 19:30 und 20:30 Uhr startet jeweils das Kinderprogramm „Salon - Selfmade“, bei dem Kinder ihre eigene Salon-Einrichtung designen können.

Literarische und musikalische Highlights aus den Wiener Salons werden um 20:00 Uhr sowie um 21:30 Uhr geboten, wenn Burgschauspieler Robert Reinagl aus Texten der Salonièren sowie aus Berichten der Salongäste liest. Begleitet wird er dabei von Melissa Coleman am Cello.

ANMERKUNG: Wegen des jüdischen Ruhetages Schabbat ist das Museum Judenplatz zur „ORF-Langen Nacht der Museen“ erst ab 20:00 Uhr geöffnet! Das Museum in der Dorotheergasse ist bereits ab 18 Uhr geöffnet!

Blitzführungen und Stillleben zum Mitmachen im Kunst Haus Wien

Das vom österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser (1928–2000) gestaltete Kunst Haus Wien beherbergt das einzigartige Museum Hundertwasser. Gezeigt wird ein Querschnitt durch Hundertwassers Schaffen. Auch die Zeugnisse seines ökologischen Engagements sind im Museum sichtbar. Von 19:00 bis 21:00 Uhr finden halbstündige Blitzführungen durch das Museum Hundertwasser statt.

Darüber hinaus zeigt das Kunst Haus Wien eindrucksvolle Sonderausstellungen mit dem Schwerpunkt Fotografie. Auch diese können mit dem „ORF-Lange Nacht der Museen“-Ticket besucht werden. Derzeit läuft die Ausstellungen „Stillleben. Eigensinn der Dinge“, die sich dem verschwunden geglaubten Genre widmet und das Stillleben neu interpretiert. Von 20:00 bis 22:30 Uhr finden halbstündige Blitzführungen durch die Ausstellung statt. Außerdem können Kinder von 6 bis 12 Jahren von 18:00 bis 20:00 Uhr in einem Bastel-Workshop 3D-Karten aus buntem Papier zum Thema Stillleben basteln und interessierte BesucherInnen im Rahmen des „Give and Take – Stillleben zum Mitmachen und selbst fotografieren“ ab 19:00 Uhr einen Gabentisch/ Erntedanktisch als zeitgenössisches Stillleben selbst mitgestalten.

Mozarts Wohnung erkunden und Kammermusik genießen im Mozarthaus Vienna

Im heutigen Mozarthaus Vienna befindet sich die einzige Wiener Wohnung Mozarts, die bis heute erhalten ist. Dort erwartet Mozartfans jeder Altersstufe eine umfassende Präsentation der Zeit, in der Mozart lebte und seiner wichtigsten Werke. Im Mittelpunkt stehen Mozarts Wiener Jahre, die den Höhepunkt seines Schaffens darstellen.

Anlässlich der „ORF-Langen Nacht der Museen“ finden im Museum stündlich zwischen 19:00 und 22:00 Uhr Führungen statt. Mit gültigem Ticket kann auch die aktuelle Sonderausstellung „Mozarts Weg in die Unsterblichkeit. Das Genie und die Nachwelt“ besucht werden. Die Sonderausstellung der Österreichischen Nationalbibliothek im Mozarthaus Vienna geht der Frage nach, wie Mozart zu einem Genie überzeitlicher Größe wurde.

Um 19:30 und 21:30 Uhr findet im Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna ein Kammermusik-Konzert mit Studierenden der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien statt. Um 19:30 Uhr ist Mozarts Streichquartett in D-Dur KV 499 zu hören, um 21:30 Uhr Mozarts Klavierquartett in Es-Dur KV 493.

Nächtliche Führungen durch die Franzensburg in Laxenburg

BesucherInnen, die auch außerhalb Wiens auf Entdeckungstour gehen, können bei einer nächtlichen Führung durch die Franzensburg ein Stück Österreichische Geschichte erleben. Die Franzensburg – das kleine Schatzhaus Österreich – beherbergt eine einmalige Ahnengalerie der Habsburger, bestens erhaltene Schaustücke wie Möbel, Gemälde oder auch Waffen sowie seltene Glasmalereien. Zwischen 18:00 und 23:00 Uhr werden Führungen zu jeder vollen und halben Stunde angeboten.

Tickets für die „ORF-Lange Nacht der Museen" sind in allen teilnehmenden Museen und Kulturinstitutionen sowie unter tickets.orf.at erhältlich.

Rückfragehinweis:
Elisabeth Bauer
Wien Holding – Corporate Communications
Tel.: 01 408 25 69-47
E-Mail: e.bauer@wienholding.at
www.wienholding.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Kommunales  | Wien  | Museen  | Freizeit  | Veranstaltung  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung