Kultur & Gesellschaft

Das Team um Martin Puntigam geht naturwissenschaftlichen Fragen nach © APA (NIKOLAUS TÄUBER)
Das Team um Martin Puntigam geht naturwissenschaftlichen Fragen nach © APA (NIKOLAUS TÄUBER)

APA

"Science Busters" flimmern zum 75. Mal über den Bildschirm

03.01.2019

Auf ein Jubiläum steuert das Erfolgsformat "Science Busters" im TV zu: Am 8. Jänner läuft die 75. Fernsehfolge der Truppe um den Wissenschaftskabarettisten Martin Puntigam in ORF eins (23.10 Uhr). In der Jubiläumsausgabe widmet sich Puntigam zusammen mit der Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher und dem Kabarettisten Günther "Gunkl" Paal dem "Ganzheitlichen Halbwissen".

Aus der 2007 ursprünglich von den beiden Physikern Heinz Oberhummer und Werner Gruber sowie Puntigam gebildeten "Boygroup" ist nach Oberhummers Tod im Jahr 2016 und Grubers Ausstieg eine naturwissenschaftliche "Kelly Family" geworden, wie sich die Gruppe nun selbst bezeichnet. Neben dem einzigen Gründungsmitglied bilden seit einiger Zeit der Astronom Florian Freistetter, der Mikrobiologe Helmut Jungwirt, der Molekularbiologe Martin Moder, der Chemiker Peter Weinberger sowie Paal und Oberzaucher das vielfach preisgekrönte Kernteam.

Ganz im Sinne des ausgesprochenen Religions-, Esoterik- und Halbwissenskritikers Oberhummer werden die "Science Busters" in der 75. TV-Ausgabe u.a. den Fragen "Wer ist ganzheitlicher, Religion oder Esoterik?" oder "Wie betet man einen evidenzbasierten Gott an?" nachgehen, wie es in einer Ankündigung heißt. Zudem biete die im Herbst aufgezeichnete Show einen Live-Wasseraderlass.

Service: http://sciencebusters.at

STICHWÖRTER
Medien  | Fernsehen  | Online-Medien  | ORF  | Österreich  | Österreichweit  | Kunst & Kultur  | Massenmedien  | Radio  | Wirtschaft und Finanzen  | Branchen  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung