Kultur & Gesellschaft

APA

Trendforscher Matthias Horx gab Mehrheit an Zukunftsinstitut ab

15.03.2017

Der Trendforscher Matthias Horx hat die Mehrheit an seinem 1998 gegründeten Zukunftsinstitut mit Sitz in Wien und Frankfurt abgegeben. Wie der 62-Jährige dem deutschen Handelsblatt laut Vorausmeldung sagte, hält er seit Jahresanfang nur noch 25 statt wie bisher 55 Prozent an der Zukunftsinstitut GmbH.

Der bisherige Geschäftsführer Harry Gatterer (42) ist nun mit 45 Prozent der Anteile der größte Anteilseigner. Nach Unternehmensangaben erzielte das Zukunftsinstitut zuletzt einen Umsatz von 3,5 Millionen Euro. Die Rendite liege im zweistelligen Prozentbereich. Das Familienunternehmen zählt 30 Mitarbeiter in Deutschland und Österreich.

Mit dem Generationswechsel will der Österreicher Harald Gatterer die Strategieberatungsfirma noch näher an die Wirtschaft heranführen. "Der nächste unternehmerische Schritt wird für uns sein, das Zukunftsinstitut als internationalen Think Tank stärker zu positionieren", sagte er.

Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung