Medizin & Biotech

Partnermeldung

Hans Tuppy-Lecture: Wie sich Zellen auf die Teilung vorbereiten

03.04.2018

Nobelpreisträger Sir Paul Nurse hat mit seiner Forschung wesentlich zu einem besseren Verständnis der Regulierung des Zellzyklus beigetragen. Bei einer "Hans Tuppy-Lecture" von Universität Wien und Österreichischer Akademie der Wissenschaften am 10. April 2018 erklärt der Direktor des Francis Crick Institute im Festsaal der ÖAW, auf welchen Wegen er zu neuen grundlegenden Erkenntnissen gelangen konnte.

Wenn sich Zellen teilen, durchlaufen sie mehrere Phasen der Vorbereitung, die unter anderem eine Verdoppelung des Chromosomensatzes bewirken. Läuft der Zyklus nach Plan, werden schließlich in der Mitose die Chromosomen auf zwei Tochterzellen aufgeteilt. Über die Steuerung der Synthesephase des neuen Chromosomensatzes war lange Zeit wenig bekannt. Der britische Biochemiker Sir Paul Nurse konnte herausfinden, dass dabei sogenannte CDKs (Cyclin Dependent Kinases) eine entscheidende Rolle spielen. Dafür erhielt er 2001 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

Über seine wichtigsten Erkenntnisse und seine aktuelle Forschung wird Nurse nun in Wien bei einer Hans Tuppy-Lecture im Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) sprechen. In seinem Vortrag am 10. April 2018 stellt er unter dem Titel "How CDKs Control the Cell Cycle" die Impulsgeber und Triebfedern in der Vorbereitung des Teilungsprozesses vor. Denn gemeinsam mit seinem Team ist es ihm gelungen, die Funktionsweise der CDKs experimentell fassbar zu machen.

Die "Hans Tuppy-Lectures" wurden gemeinsam von der ÖAW und der Universität Wien zu Ehren des österreichischen Biochemikers Hans Tuppy und seiner vielfältigen Leistungen für die Wissenschaft ins Leben gerufen. Bei dieser Vortragsreihe kommen hervorragende Wissenschaftler/innen zu Wort, die einen entscheidenden Beitrag auf dem Gebiet der Biochemie oder Molekularbiologie geleistet haben.

Paul Nurse: "How CDKs Control the Cell Cycle"

Zeit: 10. April 2018, 18:00 Uhr

Ort: Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Ignaz Seipel-Platz 2, 1010 Wien

Unverbindliche Anmeldung erbeten unter: www.oeaw.ac.at/anmeldung/tuppy-lecture

Quelle: ÖAW

STICHWÖRTER
Wien  | Forschung  | Wissenschaft  | Veranstaltung  |
Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung