Medizin & Biotech

Drittes Standbein zu Therapie und Forschung © APA (Schlager)
Drittes Standbein zu Therapie und Forschung © APA (Schlager)

APA

MedAustron errichtet Ionentherapiezentrum im Iran

16.05.2017

Dem beim Aufbau von MedAustron gesammelten Know-how vertraut man nun auch im Iran: Ein Ionentherapiezentrum nach dem Vorbild in Wiener Neustadt wird nahe Teheran errichtet. Im Beisein von Vizepräsident Ali Akbar Salehi, MedAustron-Geschäftsführer Alfred Zens und -Aufsichtsratschef Klaus Schneeberger fand nun der Spatenstich statt.

Das Krebsbehandlungszentrum wird einer Aussendung zufolge verschiedene Therapieangebote unter einem Dach vereinen. Eines davon soll die Ionen- oder Partikeltherapie sein, wofür sich das iranische Team die Unterstützung aus Wiener Neustadt gesichert habe. MedAustron übernehme das Projektmanagement und sei für die Herstellung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme der Ionentherapieanlage samt zugehöriger Medizintechnik verantwortlich.

Schulungs- und Trainingsprogramme

Das Gebäude und die technische Ausrüstung werde nach den Vorgaben von MedAustron vom lokalen Unternehmen Energy Novin geplant und errichtet. Das Zentrum bei Teheran werde wie jenes in Wiener Neustadt eine Synchrotron-basierte Anlage sein und ebenfalls über drei Patientenbehandlungsräume und einen Raum für Forschung verfügen. MedAustron werde auch die Wartung der Anlage im Iran durchführen und Schulungs- und Trainingsprogramme für das medizinische und technische Personal entwickeln.

Der Vertrag zwischen Energy Novin und MedAustron wurde im März unterzeichnet. Das Projekt ist auf eine Dauer von etwa fünf Jahren ausgelegt und wird über den technischen Part hinaus auch die Zusammenarbeit im medizinischen Betrieb und der Forschung umfassen. Der iranische Vizepräsident und Physiker Salehi hatte MedAustron im vergangenen Herbst besucht.

Schneeberger zeigte sich beim Spatenstich "stolz darauf, dass wir derart spezialisiertes Know-how aus Niederösterreich in den Iran exportieren werden". Zens sieht den Auftrag als Grundstein für ein drittes Standbein: zu Therapie und Forschung komme "die Errichtung von Anlagen wie der unseren als ein Geschäftszweig hinzu".

STICHWÖRTER
Medizin  | Krebs  | Niederösterreich  | Iran  | Bez. Wiener Neustadt  | Wiener Neustadt  | Teheran  | Wissenschaft  | Forschung  | Gesundheit  | Krankheiten  |
Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung