Medizin & Biotech

Partnermeldung

Neue Technologien - neue Medizin - Präzisionsmedizin

10.10.2017

Präzisionsmedizin ist der wichtigste Trend für die Medizin des 21. Jahrhunderts und wird bei unterschiedlichen Krankheiten optimale Therapien für Patientinnen und Patienten sowie gezielte Prävention bei bekannten Risikofaktoren ermöglichen. Die richtige Behandlung mit der richtigen Dosis zum richtigen Zeitpunkt für die richtige Patientin bzw. den richtigen Patienten: Präzisionsmedizin beschränkt sich nicht auf die oberflächliche Betrachtung von Symptomen. Sie versucht, die eigentliche Ursache der Erkrankung auf molekularer Ebene zu identifizieren. Das steigert die individuellen Heilungschancen enorm. ExpertInnen der MedUni Wien bieten im Rahmen dieses Science Schwerpunktes Einblicke in das biologische und technologische 1x1 der Präzisionsmedizin.

Termine

12. Oktober 2017, 19:00-20:30 Uhr

"Präzision in der Betreuung angeborener Erkrankungen: Entwicklungen im Laufe der Zeit" Elisabeth Förster-Waldl und Vassiliki Konstantopoulou, Medizinische Universität Wien, [Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde] (https://campus.meduniwien.ac.at/med.campus/webnav.navigate_to?corg=1 4638&cperson_nr=85367#_blank)

02. November 2017, 19:00-20:30 Uhr

Personalisierte Therapie von Kopf- und Halstumoren Markus Brunner, Medizinische Universität Wien, [Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten] (https://campus.meduniwien.ac.at/med.campus/webnav.navigate_to?corg=1 4618&cperson_nr=85065#_blank)

16. November 2017, 19:00-20:30 Uhr

Neue Wege zur Selbstheilung in der Regenerativen Medizin Hendrik Ankersmit, Medizinische Universität Wien, [Universitätsklinik für Chirurgie] (https://campus.meduniwien.ac.at/med.campus/webnav.navigate_to?corg=1 4610&cperson_nr=93090#_blank)

VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien

Eintritt bei allen Terminen frei

Rückfragehinweis:
   Medizinische Universität Wien
   Mag. Johannes Angerer
   Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
   +431 40160 - 11 501
   Mobil: +43 664 800 16 11 501
   johannes.angerer@meduniwien.ac.at
   http://www.meduniwien.ac.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1238/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Medizin  | Universitäten  | Technologie  | Veranstaltung  |
Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung