Natur & Technik

APA

Flugbahn der Raumstation ISS um 440 Meter erhöht

09.08.2017

Mit einer planmäßigen Kurskorrektur stellte sich die Internationale Raumstation (ISS) auf kommende Manöver von bemannten Raumschiffen ein. Die Flugbahn sei nun um 440 Meter auf durchschnittlich 404,5 Kilometer über der Erde angehoben worden, teilte die Flugleitzentrale bei Moskau mit.

Dazu sei das Triebwerk des derzeit an der ISS angedockten Raumfrachters Progress MS-06 für 125 Sekunden gezündet worden. Eine weitere Kurskorrektur ist für den 25. August geplant. Die beiden Manöver sollen die richtige ballistische Ausgangslage schaffen für die nächsten Flüge von bemannten Sojus-Kapseln. Auf der ISS arbeiten derzeit drei US-Amerikaner, zwei Russen und ein Italiener. Am 3. September sollen drei Raumfahrer den Außenposten der Menschheit mit der Sojus-Kapsel MS-04 verlassen. Für den 13. September wird die Ankunft von einem Russen und zwei Amerikanern mit der Sojus MS-06 erwartet.

STICHWÖRTER
Raumfahrt  | Russland  | Moskau  | Wissenschaft  | Forschung  | Wissenschaftsmissionen  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung