Natur & Technik

Problemloser Start vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan © APA (AFP)
Problemloser Start vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan © APA (AFP)

APA

Vier Mal um die Erde: Raumfahrer erreichten sicher die ISS

13.09.2017

Eine russische Sojus-Raumkapsel hat drei Raumfahrer sicher zur Internationalen Raumstation ISS gebracht. Nach knapp sechs Stunden Flug und vier Erdumrundungen koppelte das Raumschiff am 13. September um 4.55 Uhr MESZ an der ISS an. An Bord waren die NASA-Astronauten Joseph Acaba und Mark Vande Hei sowie der russische Kosmonaut Alexander Misurkin.

Zwei Stunden später wurden die Luken geöffnet, und die Neuankömmlinge schwebten hinüber in die Raumstation, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte. Dort wurden sie von ihren Kollegen begrüßt, dem Amerikaner Randy Bresnik, dem Russen Sergej Rjasanski und dem Italiener Paolo Nespoli von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA. Der Start der Raumkapsel an der Spitze einer Sojus-Trägerrakete vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan hatte am 12. September um 23.17 Uhr MESZ problemlos geklappt.

Auch starke Sonnenwinde nach den Eruptionen der vergangenen Tage auf der Sonne störten die Manöver nicht. Roskosmos teilte mit, die ISS sei so konstruiert, dass sie der Besatzung jeder Zeit ausreichenden Strahlenschutz biete. Am Sonntag waren die Männer auf der Raumstation aber aufgefordert worden, bestimmte weniger geschützte Stellen zu meiden.

Mit den Neuankömmlingen ist die Langzeitbesatzung auf dem Außenposten der Menschheit wieder komplett. Auf ihrem Arbeitsprogramm für fünf Monate im All stehen Hunderte Experimente zu Biologie, Biotechnologie und Physik. Von russischer Seite werde es in diesem Jahr keine Außeneinsätze mehr geben, teilte Roskosmos mit. Der nächste sei für Jänner 2018 geplant. Die ISS kreist in etwa 400 Kilometer Höhe um die Erde. Die Station ist seit mehr als 16 Jahren ständig bewohnt.

STICHWÖRTER
Raumfahrt  | Kasachstan  | Baikonur  | Wissenschaft  | Forschung  | Wissenschaftsmissionen  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung