Natur & Technik

Abkühlung tut not © APA (dpa)
Abkühlung tut not © APA (dpa)

APA

ZAMG arbeitet daran, Städte kühler zu machen

08.08.2018

Klimaerwärmung und zunehmende Verbauung sorgen für immer höhere Temperaturen in den Metropolen. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ist derzeit mit Wien, Klagenfurt, Salzburg, Mödling und Linz an drei Projekten zum Thema Stadtklima und -planung beteiligt. Mögliche Maßnahmen gegen die extreme Hitzebelastung sind etwa Begrünung, reflektierende Dachfarben, oder Wasserflächen.

Das Ziel von "GREEN.RESILIENT.CITY" ist es, Instrumente zu entwickeln, mit denen die Steuerung, Optimierung und Evaluierung einer klimasensiblen Planung von Stadtteilen und Metropolen möglich ist. Ein Schwerpunkt ist dabei die Verminderung von Hitzestress. Hier wird unter anderem untersucht, welche Instrumente der Klimaforschung einen direkten Nutzen für die Stadtplanung haben bzw. welche neuen Methoden dafür entwickelt werden können. Anhand zweier Wiener Stadtteile (Stadterneuerungsgebiet Innerfavoriten/Kretaviertel und der Asperner Seestadt) wird deren Umsetzbarkeit und Wirksamkeit geprüft.

ADAPT-UHI "Urban Climate Change Adaptation for Austrian Cities: Urban Heat Islands" untersucht anhand der Städte Klagenfurt, Salzburg und Mödling, wie effektiv Maßnahmen zur Senkung der Hitzebelastung in kleineren Großstädten sein können. Für sehr große Städte ist der Nutzen einer klimasensiblen Stadtplanung schon sehr gut untersucht und bestätigt. Das Projekt ermittelt unter anderem mehrere Zukunftsszenarien für die drei untersuchten Städte und berechnet den Nutzen unterschiedlicher Maßnahmen im Städtebau.

Die internationale Initiative CLARITY untersucht unter anderem für vier unterschiedliche europäische Regionen die Auswirkungen möglicher Klimaentwicklungen und analysiert die Wirksamkeit von Anpassungsmaßnahmen. Untersucht werden dabei Linz, Neapel, Stockholm und Jönköping in Schweden sowie die Verkehrsinfrastruktur in Spanien.

STICHWÖRTER
Klimaerwärmung  | Wien  | Umwelt  | Klimawandel  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung