Politik & Wirtschaft

APA

Barbara Schwarz leitet NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H.

02.07.2018

Die ehemalige ÖVP-Landesrätin Barbara Schwarz hat die Leitung der NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) übernommen. Die Einrichtung hat die Förderung und Weiterentwicklung der Forschungslandschaft und des tertiären Bildungswesens in Niederösterreich zur Aufgabe.

Mit Schwarz hat die NFB laut einer Aussendung "eine Geschäftsführerin mit sehr breitem Kompetenzspektrum an ihrer Spitze". Die Betriebswirtin war 1995 als Stadträtin in die Politik eingestiegen. 2003 wurde sie Vizebürgermeisterin, im Jahr darauf Bürgermeisterin von Dürnstein (Bezirk Krems). Von April 2011 bis März 2018 gehörte Schwarz der niederösterreichischen Landesregierung an. Zu ihren Ressorts zählten Bildung, Soziales, Familie und Europa-Angelegenheiten.

Franz Delapina, der die NFB seit 2014 geleitet hat, wird dem Unternehmen laut der Aussendung bis zu seiner Pensionierung in einem Jahr weiterhin als Prokurist zur Verfügung stehen. Georg Pejrimovsky, kaufmännischer Geschäftsführer von 2016 bis Juni 2018, wird seine Tätigkeit demnach in der Abteilung Wissenschaft und Forschung verstärkt weiterführen.

Die NFB erfüllt ihre Aufgabe u.a. durch die Abwicklung der Förderung der Fachhochschulen des Landes, die Organisation des Symposion Dürnstein, die jährlichen Ausschreibungen des Life Science Calls und des Science Calls sowie die Durchführung von Projekten wie "Science goes School". Die Gesellschaft ist eine 100-prozentige Tochter des Landes Niederösterreich und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Ziele.

Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung