Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

ExpertInnen-Visionen zur Forschung in OÖ

30.11.2017

Unter dem Motto "Anregen, initiieren, Politik aktivieren" berät ein ExpertInnengremium die Landesregierung im Bereich Forschung. Der Rat für Forschung und Technologie in Oberösterreich (RFT OÖ) ist seit 14 Jahren das BeraterInnengremium für die OÖ. Landesregierung in den Bereichen Forschung, Technologie und Innovation.

Einmal jährlich tagt der Rat in einer Klausursitzung, um aktuelle Entwicklungen zu analysieren. Auf dieser Basis erarbeitet er strategische Empfehlungen für die Politik. Die 20 ehrenamtlichen Mitglieder des RFT (darunter die JKU-VertreterInnen Vizerektor Alexander Egyed, Univ-Prof.in Sabine Hild und Assoc.-Prof.in Susanne Saminger-Platz) haben nun ihre Ratschläge formuliert.

Neben Hinweisen zur Erreichung einer 4%-F&E-Quote in OÖ wurden auch Ratschläge zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für F&E, Forschungsziele OÖ 2030 und zur Vision "OÖ 2030 - Der beste Platz zum Leben!" entwickelt.

Die Bedeutung des Rates betonte JKU-Rektor Meinhard Lukas: "Die Welt ist im Umbruch. Begriffe wie Industrie 4.0, die digitale Transformation oder Künstliche Intelligenz sind schon längst keine bloßen Schlagwörter mehr, sondern bestimmen das gesellschaftliche Leben. Die JKU reagiert auf diesen technologischen Wandel nicht nur - sie gestaltet ihn aktiv mit."

Unterlage_RTF

Quelle: JKU

STICHWÖRTER
Forschung  | Politik  | Oberösterreich  | Bez. Linz  | Linz  | Wissenschaft  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung