Politik & Wirtschaft

Überlegungen kommen für Nowotny nicht überraschend © APA (Pfarrhofer)
Überlegungen kommen für Nowotny nicht überraschend © APA (Pfarrhofer)

APA

Forschungs-Beratungsgremien: Zusammenfassung für Nowotny "sinnvoll"

21.12.2017

Als prinzipiell "sinnvoll" bezeichnete die Leiterin des "ERA-Council Forum Austria", Helga Nowotny, die im Regierungsprogramm angestrebte Zusammenfassung der drei Beratungsorgane der Regierung bzw. Ministerien. In den Gesamtplänen zu Wissenschaft und Forschung sieht die renommierte Wissenschaftsforscherin eine Fortsetzung der Anstrengungen, Österreich in die Gruppe der europäischen "Innovation Leader" zu bringen.

Quasi festgeschrieben ist dieses Ziel in der Forschungs-, Technologie und Innovationsstrategie (FTI-Strategie) der Bundesregierung, die allerdings 2020 ausläuft. Nachdem die OECD bis Ende kommenden Jahres Österreichs Innovationssystem in einem eigenen Bericht analysieren wird, geht Nowotny davon aus, dass mit der Ausarbeitung der neuen strategischen Weichenstellungen danach begonnen wird, wie sie der APA in einem Statement mitteilte.

"Nicht überraschend" kommen für sie die Überlegungen bezüglich der Zusammenlegung der Beratungsgremien - des Rates für Forschung und Technologieentwicklung (RFT), des ERA Council und des Wissenschaftsrates. Wie gut eine solche Konzentration dann aber tatsächlich funktionieren wird, "hängt allerdings von den konkreten Aufgaben und der Ausgestaltung eines solchen Super-Rates ab", so die Wissenschaftsforscherin.

Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung