Politik & Wirtschaft

Die bisher größte Abschlussklasse © IST Austria
Die bisher größte Abschlussklasse © IST Austria

Partnermeldung

IST Austria feiert 15 neue PhD-AbsolventInnen

14.06.2017

Am Dienstagabend wurden die jüngsten PhD-AbsolventInnen des IST Austria für ihre Leistungen geehrt. Die Abschlussklasse 2017 umfasst 15 Studierenden; damit ist sie die bisher größte und die bisher erste im zweistelligen Bereich am IST Austria. In seiner Ansprache richtete Professor Martin Nowak (Harvard University) seine Glückwünsche und Ratschläge an die neuen Alumni, die Berufe in Forschung und Industrie ergreifen werden.

„Bleibt eurer Berufung treu und macht keine Kompromisse. Zieht in die Welt hinaus, lernt, was sie dort forschen ... und dann tut das Gegenteil. Ihr befindet euch gerade an einem Höhepunkt in eurem Leben und ich wünsche euch noch viele Höhepunkte.“

Mit diesen Worten wandte sich Harvard-Professor Martin Nowak an die neuen PhD-AbsolventInnen sowie an die vielen MentorInnen, WissenschaftlerInnen, FreundInnen und Familienangehörigen, die ans IST Austria gekommen waren, um sie und ihre Erfolge zu feiern. In seiner Rede lobte er die AbsolventInnen für ihre hervorragenden Arbeiten und Leistungen und bot ihnen seinen Rat durch die Linse der Forschung, der Evolution des Lebens, an. Die neuen PhD-AbsolventInnen, deren Forschung alle am IST Austria vertretenen Bereiche umspannt, werden sich diese Worte zu Herzen nehmen, wenn sie die nächsten beruflichen Schritte setzen werden. Viele von ihnen werden als Postdocs an Universitäten auf der ganzen Welt arbeiten, und viele werden ihr Talent und Wissen in der Industrie einsetzen. Wohin sie auch gehen und welche Projekte und Herausforderungen sie auch annehmen mögen, IST Austria kann auf ihr Können und ihren Erfolg vertrauen und sich auf die Spuren, die sie in der Welt hinterlassen werden, freuen.

Der Abend wurde mit einer musikalischen Darbietung von Giovanni Zanco, einem Mathematiker in der Maas-Gruppe, eröffnet. Im Anschluss daran hieß IST Austria-Präsident Tom Henzinger alle Versammelten in der Raiffeisen Lecture Hall willkommen, betonte die Wichtigkeit des Tages und strich die unterschiedlichen Forschungsgebiete, Nationalitäten und Karrierewege der AbsolventInnen hervor. Es folgte die Rede von Professor Martin Nowak, in der er ausführte, wie sehr die AbsolventInnen alle Erwartungen übertroffen hatten. Danach wurden die AbsolventInnen von ihren Betreuern vorgestellt und nahmen unter heftigem Beifall des Publikums ihre Schleifen in Empfang. Nachdem die AbsolventInnen auch ihre Abschlusszeugnisse erhalten hatten, verkündete Professor Vladimir Kolmogorov Anastasia Pentina als Gewinnerin des Best Thesis Award 2017. In Anbetracht der hohen Qualität der Arbeiten - zusammen haben die AbsolventInnen bereits 87 Publikationen veröffentlicht - war dies keine leichte Entscheidung. Pentina verfasste ihre Abschlussarbeit zu “Theoretical Foundations of Multi-task and Lifelong Learning” unter der Betreuung von Christoph Lampert. Pavel Payne präsentierte als Vertreter der AbsolventInnenklasse 2017 Fotos der gemeinsamen Zeit in der Graduate School und teilte seine Erinnerungen an die Vergangenheit und seine Hoffnungen für die Zukunft mit dem Publikum.

Das Programm fand einen musikalischen Abschluss, als der IST Austria-Chor ausgewählte Stücke zum Besten gab. Danach begaben sich die AbsolventInnen und alle, die gekommen waren, um sie zu hochleben zu lassen, zu einem Champagner-Empfang ins Foyer.

Die Abschlussklasse 2017 umfasst:

Hande Acar, Bollback Gruppe Vanessa Barone, Heisenberg Gruppe Morten Bojsen-Hansen, Wojtan Gruppe Przemek Daca, Henzinger Gruppe Isaac Mabillard, Wagner Gruppe Maurizio Morri, Janovjak Gruppe Sebastian Novak, Barton Gruppe Pavel Payne, Barton Gruppe und Bollback Gruppe Anastasia Pentina, Lampert Gruppe Tomáš Prát, Friml Gruppe Georg Rieckh, Tkacik Gruppe Michal Rolinek, Kolmogorov Gruppe Jan Schwarz, Sixt Gruppe Thorsten Tarrach, Henzinger Gruppe Murat Tu?rul, Barton Gruppe

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Stefan Bernhardt, Head of Communications & Events
   E-Mail: stefan.bernhardt@ist.ac.at
   Tel: +43/(0)2243/9000-1092
   Mobil: +43/(0)664/88687700

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6921/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Forschung  | Wissenschaft  | Veranstaltung  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung