Politik & Wirtschaft

Kooperationsmeldung

Industrie: Erfolgreichen Kurs des AIT fortsetzen

28.06.2017

Diese Meldung ist Teil einer Medienkooperation mit der Industriellenvereinigung

"Die erfreuliche Bilanz des Austrian Institute of Technology (AIT) im vergangenen Jahr zeigt einmal mehr, dass im Bereich Forschung und Entwicklung durch strategischen Mitteleinsatz beeindruckende Effekte erzielt werden können. Diesen erfolgreichen Kurs gilt es fortzusetzen", betonte der Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Peter Koren, heute, Mittwoch, anlässlich der Bilanz-Pressekonferenz des AIT. Eine Industriegruppe ist über den Verein zur Förderung von Forschung und Innovation (VFFI) einer der Eigentümervertreter des AIT. "Die Etablierung war der heimischen Industrie seit jeher ein wichtiges Anliegen – denn als exportorientiertes Industrieland muss Österreich auf Innovation setzen. Das ist der Schlüssel, damit die heimischen Unternehmen sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im internationalen Wettbewerb erfolgreich sein und damit Arbeitsplätze und Wohlstand in Österreich sichern können", so Koren. In diesem Zusammenhang sei es wichtig, dass es dem Institut in den vergangenen Jahren gelungen sei, sich zunehmend internationaler aufzustellen. "Das AIT hat sich in den vergangenen Jahren im Forschungsbereich durch konsequente Arbeit ein internationales Standing erarbeitet und wird als renommierte Forschungseinrichtung im In- und Ausland anerkannt. Dieser erfolgreiche Weg muss nun fortgesetzt werden", so Koren.

Die erfolgreichen Bilanzzahlen würden den richtigen Kurs des AIT bestätigen: So stehe die Forschungseinrichtung auf einer stabilen finanziellen Basis, sei wirtschaftlich erfolgreich und arbeite effizient. "Die Zahlen weisen einen schönen Erfolg aus, der beweist, dass das AIT in der oberen Liga der europäischen Forschungseinrichtungen mitspielen kann. Mit dem AIT ist es im Bereich der Forschung gelungen, Exzellenz nach Österreich zu holen", erklärte der IV-Vize-Generalsekretär. Besonders erfreulich sei zudem, dass neben der finanziellen Performance auch bei den "Scientific & Performance-Indicators" eine überdurchschnittlich gute Entwicklung abgeliefert wurde. So konnte die Einrichtung in allen wesentlichen wissenschaftlichen Vergleichsparametern die guten Werte halten oder weiter verbessern. Mit 27 erteilten Patenten zählt das AIT auch 2016 wieder zu den Top-10 Patentanmeldern Österreichs. "Als kleine Volkswirtschaft können wir uns Durchschnitt einfach nicht mehr leisten. Das AIT zeigt, wie man mit klugem Einsatz von Mitteln viel für den Standort herausholt", betonte Koren.

Rückfragehinweis:
   IV-Newsroom 
   +43 (1) 711 35-2306
   mailto:newsroom@iv.at
   https://www.iv.at/medien

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/112/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Technologie  | Wien  | Wissenschaft  | Forschung  | Industrie  | Koren  | Koop  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung