Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

Infrastrukturministerium - Neue Stiftungsprofessuren für selbstfahrende Autos und Luftfahrtforschung

17.07.2017

Das Infrastrukturministerium richtet zwei neue Stiftungsprofessuren an der Technischen Universität Wien und der Universität für Bodenkultur (BOKU) ein.

Die von der BOKU eingereichte Professur hat den Schwerpunkt selbstfahrende Autos. Dabei wird etwa untersucht, wie es sich auf den Verkehr auswirkt, wenn immer mehr sich selbst steuernde Fahrzeuge gemeinsam mit herkömmlichen Autos unterwegs sind. An die TU Wien wurde eine Professur im Bereich Luftfahrtforschung vergeben. Ihr Fokus liegt darauf, die nächste Generation an Luftfahrtingenieurinnen und -ingenieuren auszubilden. Das Infrastrukturministerium stellt je Professur in den ersten fünf Jahren insgesamt 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Die Summe wird durch Investitionen der Universitäten und Partnerorganisationen verdoppelt. Für die Universitäten beginnt nun die Personalsuche.

„Mit unseren Stiftungsprofessuren verzahnen wir Wissenschaft und Wirtschaft. Die besten Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis forschen gemeinsam an wichtigen Zukunftsfragen: Dazu gehört etwa, wie wir unseren Verkehr sicher organisieren, wenn immer mehr selbstfahrende Autos gemeinsam mit herkömmlichen Fahrzeugen auf unseren Straßen unterwegs sind. Und wir richten an der TU Wien ein Top-Ausbildungszentrum für heimische Luftfahrtingenieurinnen und -ingenieure ein. So stärken wir unseren Standort und holen Arbeitsplätze ins Land“, sagt Infrastrukturminister Jörg Leichtfried.

Das Infrastrukturministerium unterstützt nun insgesamt acht Stiftungsprofessuren an österreichischen Universitäten. Bereits ihre Arbeit aufgenommen haben Stahlforscher Ronald Schnitzer an der Montanuniversität Leoben, Textilforscher Tung Pham am Dornbirner Standort der Universität Innsbruck und Sebastian Schlund, der sich an der TU Wien mit der Digitalisierung der Industrie beschäftigt. An der TU Graz werden zwei Lehrstühle in den Bereichen Luftfahrttechnik und Datenforschung eingerichtet. Die Stiftungsprofessur an der Johannes Kepler Universität Linz hat den Schwerpunkt computergesteuerte Logistik. (Schluss)

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Sophie Lampl, Pressesprecherin des Bundesministers
+43 (0) 1 711 6265-8014
sophie.lampl@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/47/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung