Politik & Wirtschaft

APA

Innsbrucker Quantenphysiker Peter Zoller erhält Lamb-Preis

08.01.2018

Der Innsbrucker Quantenphysiker Peter Zoller wird am Mittwoch (10. Jänner) bei der Physics-of-Quantum-Electronics-Konferenz in den USA mit dem Willis-E.-Lamb-Preis für Laserphysik und Quantenoptik ausgezeichnet. Zoller erhält den Preis für "seine bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der Quantenoptik und Quanteninformation", wie es in einer Aussendung heißt

Benannt ist der Preis nach dem amerikanischen Physik-Nobelpreisträger Willis Eugene Lamb, Jr., der auf mehreren Gebieten der Physik und in der Technologieentwicklung Grundsteine gelegt hat. Im vergangenen Jahr wurde u.a. der Quantenphysiker Anton Zeilinger für seine Arbeiten zur Quantenteleportation ausgezeichnet.

Zusammen mit Zoller, Professor an der Universität Innsbruck und wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) der ÖAW, werden der deutsche Physiker Ernst Rasel und der chinesische Wissenschafter Pan Jianwei - ein ehemaliger Schüler Zeilingers, der im vergangenen Jahr auch vom Fachjournal "Nature" zu den Top-Ten der einflussreichsten Forschern gezählt wurde - geehrt.

STICHWÖRTER
Physik  | Auszeichnung  | Tirol  | Bez. Innsbruck  | Innsbruck  | Wissenschaft  | Naturwissenschaften  | Human Interest  | Leistung  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung