Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

JKU-Erfolge beim OÖ. Umweltpreis

29.09.2017

Gleich zwei JKU-Projekte waren unter den Preisträgern des OÖ. Landespreises für Umwelt und Nachhaltigkeit 2017.

Im Rahmen des Umweltkongresses am 26. September im Linzer Schlossmuseum wurden die Landespreise für Umwelt und Nachhaltigkeit 2017 verliehen. Auch zwei JKU-Projekte fanden sich unter den Preisträgern.

Papier ist bekanntlich geduldig. Unsere Umwelt nicht. An der JKU wurden umweltfreundliche Sensoren aus Papier entwickelt. Die neuen Produkte sind biologisch abbaubar und zudem kostengünstig. Der Sensor kann Nässe, wie beispielsweise Urin, erkennen. Da der Sensor aus Papier ist, kann er z.B. direkt in Windeln eingearbeitet werden und wird mit nach Gebrauch mit der Windel entsorgt. Nun wird daran gearbeitet, die Auswerteelektronik wiederverwertbar zu machen. Somit kann ein Hygieneprodukt kosteneffizient verwendet werden und zudem das Pflegepersonal entlasten, weil der Sensor mit der Elektronik in Zukunft über Bluetooth die Schwester benachrichtigen kann, wenn die Windel gewechselt gehört.

Das Projekt wurde von der Abteilung für Physik der Weichen Materie gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Holz entwickelt.

Wissenstransfer im Fokus

Umwelt hat Qualität. Daran orientiert sich auch das Institute for Integrated Quality Design (IQD) an der JKU. Und so trägt es mit seiner umfangreichen Forschungsagenda dazu bei, dass zentrale Themen der ökologischen Nachhaltigkeit beispielsweise im Produktionsbereich, in der Grundlagenaufbereitung, im Wissenstransfer und in der öffentlichen Diskussion stets präsent sind.

Das IQD verfügt als Stiftungsinstitut über eine innovative Mischfinanzierung aus der Wirtschaft seitens des Unternehmens Quality Austria GmbH (66.7%), der Universität (16.7%) und dem Land OÖ (16.7%). Das IQD forscht und lehrt, wie ganzheitliche Qualität unter Berücksichtigung von ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten im Kerngeschäft von Unternehmen - d.h. in den Produkten und Dienstleistungen - zur Stärkung ihrer Innovationskraft und langfristigen Wettbewerbsfähigkeit genutzt werden kann.

Quelle: JKU

STICHWÖRTER
Wien  | Forschung  | Wissenschaft  | Universitäten  | Auszeichnung  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung