Politik & Wirtschaft

Auch der Beruf des Tischlers wird vorgestellt © APA (dpa)
Auch der Beruf des Tischlers wird vorgestellt © APA (dpa)

APA

"Kids go business": Wiener Kinder sollen die Berufswelt entdecken

10.04.2017

Wie wird Fernsehen gemacht? Was ist spannend am Saubermachen? Und wo kommt eigentlich der Strom her? Solche Fragen will man Kindern bei der bis Mittwoch (12. April) laufenden Initiative "Kids go business" beantworten. In 40 Vorträgen und Workshops soll der Nachwuchs spannende Einblicke in diverse Jobs und somit eine Vorstellung von der Berufswelt bekommen.

"Wir wollen Begeisterung für verschiedene Berufe vermitteln - aber nicht wie in Disneyland, sondern mit echten Menschen und echten Kindern", fasste Initiator Nikolaus Angermayr von der Mediaguide Events GmbH, die das Jobschnuppern gemeinsam mit der Wirtschaftskammer (WKO) veranstaltet, bei der Eröffnungspressekonferenz zusammen. Wobei der Medientermin gewissermaßen auch Teil des Programms war: Denn Jugendliche waren ebenfalls im Publikum und konnten Fragen stellen. Schließlich beschäftigen sich einige Stationen bei "Kids for business" damit, wie TV-Bilder entstehen oder was warum in die Zeitung kommt.

Die inhaltliche Bandbreite reicht vom spielerischen Kennenlernen von Handwerksberufen wie Tischler oder Fliesenleger über Einblicke in die Lebensmittelerzeugung, Zauberei und Wettervorhersage bis zu jungen Firmen, die ihr Geld damit verdienen, dass sie aus Computerschrott Designobjekte machen oder mit gezeichneten Videos komplexe Zusammenhänge erklären können. Die Termine, die sich allesamt an Acht- bis 14-Jährige richten, finden am WKO Campus (Währinger Gürtel 97) statt. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings müssen sich die Kids im Vorfeld online auf www.kidsgobusiness.at anmelden.

STICHWÖRTER
Kinder  | Schule  | Berufsausbildung  | Wirtschaftskammer  | Wien  | Gesellschaft  | Menschen  | Bildung  | Arbeit  | Beruf  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung