Politik & Wirtschaft

Studierende der Universität St. Gallen schreiben über ökonomische Spitzenforschung © Springer Gabler
Studierende der Universität St. Gallen schreiben über ökonomische Spitzenforschung © Springer Gabler

APA

Ökonomische Spitzenforschung für Eilige

20.06.2018

Wie bringt man neue Ideen unter das Volk? Indem man darüber spricht. Denn die beste Forschung hat wenig Nutzen für die Gesellschaft, wenn die Diskussion darüber keinen Niederschlag in der Praxis findet. Das WPZ - Wirtschaftspolitische Zentrum St. Gallen - Wien hat sich genau diesen Wissenstransfer zur Aufgabe gemacht und lässt St. Gallener Studierende der Volkswirtschaftslehre Kernergebnisse der Forschung leicht lesbar aufbereiten. Nun ist im Springer Gabler Verlag erstmals ein E-Book mit den besten dreißig Beiträgen erschienen.

Man wolle durch die ursprünglich als "Forschungsnachrichten" ins Leben gerufene Initiative Entscheidungsträger und die Öffentlichkeit über neue Erkenntnisse der Wissenschaft informieren, heißt es seitens des WPZ. Als Quelle für ihre Zusammenfassungen verwenden die Master- und PhD-Studierenden ausgewählte Publikationen in wirtschaftswissenschaftlichen Fachzeitschriften, heißt es.

In der gebotenen Kürze, aber trotzdem ohne Informationsverluste ist in den prägnant gehaltenen Beiträgen über die Positionen ökonomischer Spitzenforscher zu den Herausforderungen der Industrie, über die Vor- und Nachteile eines starken Bankensektors, den Steuerwettbewerb und seine Auswirkungen auf die Politik, die Suche nach dem Land der gesellschaftlichen Aufstiegschancen, den Zusammenhang zwischen Schulmanagement und Bildungserfolg, Familienpolitik, den Nutzen von Gender-Diversität, den positiven Effekt einer guten medizinischen Erstbehandlung oder die Verbindung zwischen universitärer Forschung und privater Innovation zu lesen.

Wem auch das noch zu lang ist, der findet jeweils am Ende der Beiträge die wichtigsten Aussagen heruntergebrochen auf ein paar Absätze.

Das WPZ ist eine Initiative der Forschungsgemeinschaft für Nationalökonomie (FGN-HSG) an der Universität St. Gallen.

Service: Christian Keuschnigg (Hrsg.): "Inklusives Wachstum und wirtschaftliche Sicherheit Erkenntnisse ökonomischer Spitzenforschung prägnant zusammengefasst", Verlag Springer Gabler, ISBN 978-3-658-21344-2 bzw. kostenlos downzuloaden unter link.springer.com.

Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung