Politik & Wirtschaft

Ryuichi Shigemoto © IST Austria
Ryuichi Shigemoto © IST Austria

Partnermeldung

Ryuichi Shigemoto wird Mitglied der Academia Europaea

27.10.2017

Ryuichi Shigemoto wurde zum Mitglied der Academia Europaea (Sektion: Physiologie und Neurowissenschaft) ernannt. Der Neurowissenschaftler ist seit 2013 Professor am Institute of Science and Technology Austria (IST Austria), wo er an den molekularen Grundlagen der neuronalen Übertragung durch Neurotransmitterrezeptoren oder Ionenkanäle forscht. Shigemoto und seine Forschungsgruppe befassen sich insbesondere mit der Links-rechts-Asymmetrie des Gehirns. Obwohl die so genannte Lateralität seit langem bekannt ist, sind die molekularen Faktoren noch weitgehend unerforscht.

IST Austria-Präsident Thomas Henzinger zeigt sich erfreut: "Ich gratuliere Ryuichi Shigemoto zur Aufnahme in die Academia Europaea. Die Mitgliedschaft ist eine große Ehre und eine Anerkennung seiner exzellenten neurowissenschaftlichen Leistungen." Neben Ryuichi Shigemoto sind bereits vier IST Austria-Professoren Mitglieder der Academy of Europe: der Computerwissenschaftler Thomas Henzinger, der Neurowissenschaftler Peter Jonas sowie die Mathematiker Herbert Edelsbrunner und László Erdős.

Die Academia Europaea ist eine europäische, nicht-staatliche Akademie. Ihre Mitglieder sind WissenschaftlerInnen, die gemeinsam Bildung und Forschung fördern wollen. Die 1988 gegründete Vereinigung hat derzeit ca. 3800 Mitglieder, die führende ExpertInnen auf den Gebieten der Physik, Biologie, Medizin, Informatik, Mathematik, der Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sind.

Quelle: IST Austria

Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung