Politik & Wirtschaft

APA

"Smart City": TU Wien und Stadtwerke verlängern Zusammenarbeit

13.11.2017

Die Technische Universität (TU) Wien und die Wiener Stadtwerke verlängern ihre seit 2012 bestehende Forschungskooperation zum Thema "Smart City" um zumindest weitere fünf Jahre. Stadtwerke-Vorstandsdirektorin Gabriele Domschitz und TU Wien-Vizerektor Johannes Fröhlich unterzeichneten am 13. November ein entsprechendes Abkommen. Sichtbarstes Zeichen der Zusammenarbeit bisher ist das Doktoratskolleg URBEM.

Ziel der dreijährigen interdisziplinären Forschung der zehn Doktoranden im Doktoratskolleg war es laut den Kooperationspartnern, "Methoden, Prozesse und Werkzeuge zu entwickeln, mit denen ein zukünftiges, tragfähiges, urbanes Energie- und Mobilitätssystem geplant und getestet werden kann". Daraus hervorgegangen ist ein interaktiver Prototyp zur Modellierung der städtischen Infrastruktur in den Bereichen Energie und Mobilität. Im Projekt "URBEM-live" setzen die Wiener Stadtwerke aktuell die Ergebnisse daraus um.

Vor dem Hintergrund der "Smart City"-Rahmenstrategie der Stadt sollen nun weitere Projekte gemeinsam realisiert werden, heißt es. Fix per Abkommen vereinbart seien die fächerübergreifende Zusammenarbeit zum Thema Energie-Raum-Planung und gemeinsame Veranstaltungen.

Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung