Politik & Wirtschaft

Sabine Seidler und Stefan Haas bei der Unterzeichnung © TÜV AUSTRIA, Andreas Amsüss
Sabine Seidler und Stefan Haas bei der Unterzeichnung © TÜV AUSTRIA, Andreas Amsüss

Kooperationsmeldung

TÜV Austria übernimmt Mehrheit von TU-Versuchs- und Forschungsanstalt

08.05.2017

Im Rahmen seiner Unternehmenspartnerschaft mit der Technischen Universität (TU) Wien übernimmt der Prüf- und Zertifizierungsdienstleister TÜV Austria die Mehrheit an der Technischen Versuchs- und Forschungsanstalt (TVFA) der TU in Wien-Liesing. Mit der Stärkung der Zusammenarbeit soll die TVFA als "Plattform zwischen Industrie und Wissenschaft" attraktiver werden, heißt es in einer Aussendung der Partner.

Mit der Mehrheitsübernahme durch die "TÜV AUSTRIA TVFA Prüf- und Forschungs GmbH" werde die Position der Institution, deren historische Wurzeln fast 120 Jahre zurückreichen, als Werkstofftechnik- und Maschinenbaukompetenzzentrum weiter ausgebaut. Für TÜV Austria-CEO Stefan Haas steht die "Verbindung von Forschungsexpertise und langjähriger Praxiserfahrung" im Mittelpunkt. Das Portfolio der auf Fragen der Werkstoffanwendung und -auswahl spezialisierten Einrichtung reiche vom Standardversuch bis zum komplexen Forschungsprojekt. "Die Bündelung unterschiedlichen Expertenwissens trägt wesentlich zur Stärkung des Forschungs- und Innovationsstandortes Österreich bei", wird auch Sabine Seidler, Rektorin der TU Wien, zitiert.

Die nunmehr einstige Tochterfirma der TU Wien versteht sich als universeller Dienstleister für Unternehmen im Maschinenbauwesen, für Techniker, Hersteller und Betreiber von Maschinen und Anlagen. Mit Anbindung an den universitären Bereich widmen sich die Experten einschlägigen Fragestellungen unter Berücksichtigung relevanter Kriterien wie Sicherheit, Wirtschaftlichkeit, Qualität und Umweltschutz.

Service: http://www.tvfa.at; https://www.tuv.at

STICHWÖRTER
Technologie  | Universität  | Unternehmen  | Wien  | Exklusiv  | Koop  | Wissenschaft  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  | Wirtschaft und Finanzen  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung