Politik & Wirtschaft

APA

Umfrage: "Smart Factories" beschleunigen globales Wirtschaftswachstum

15.05.2017

Intelligente Fabriken, sogenannte "Smart Factories", könnten in den nächsten fünf Jahren zu 27 Prozent mehr Effizienz in der Produktion führen, sagt das Beratungsunternehmen Capgemini. Das entspräche einem Beitrag zur globalen jährlichen Wertschöpfung von 500 Mrd. Dollar (460 Mrd. Euro). Zum Vergleich: Die globale Wirtschaftsleistung in diesem Jahr wird auf 78.000 Mrd. Dollar geschätzt.

Für den Bericht des Digital Transformation Institute (DTI) von Capgemini wurden im Februar und März 1.000 Führungskräfte von Unternehmen mit mehr als einer Mrd. Dollar Umsatz befragt. Luftfahrt und Rüstung, industrielle Fertigung oder die Autobauer gelten als Vorreiter der Umstellung auf "Smart Factories", als deren Grundbausteine digitale Technologien wie das Internet der Dinge, Big Data Analytics, künstliche Intelligenz und fortgeschrittene Robotertechnik angesehen werden.

56 Prozent der Befragten gaben an, sie hätten in den letzten fünf Jahren 100 Mio. Dollar oder mehr in die Planung smarter Fabriken investiert, bei 20 Prozent der Befragten waren es 500 Mio. Dollar oder mehr.

STICHWÖRTER
IT  | Österreich  | Österreichweit  | Wirtschaft und Finanzen  | Branchen  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung